Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales OBM Jung lässt sich Probleme im Leipziger Osten zeigen
Leipzig Lokales OBM Jung lässt sich Probleme im Leipziger Osten zeigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:52 14.06.2018
Das Viertel rund um die Eisenbahnstraße will sich einen neuen Anstrich geben. (Archiv) Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Leipzig

Schon seit Jahren macht die Eisenbahnstraße Negativschlagzeilen. Sie gilt als Problemviertel voller Drogen und Kriminalität, der die Polizei mit regemäßigen Razzien Herr werden möchte. Doch der Leipziger Osten und vor allem die Eisenbahnstraße sind auch im Aufwind: Hier entstehen Cafés, Kunsträume und Theaterprojekte.

Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hat sich jetzt bei einem Rundgang das Viertel mit all seinen Besonderheiten zeigen lassen. Im Anschluss traf er sich mit Anwohnern im soziokulturellen Zentrum, dem Pögehaus, zum Gespräch. Die Sorgen und Wünsche sollen dann auch in die geplante Umgestaltung des Quartiers einfließen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf Streifzug durch den Kiez: In der Serie „Mein Viertel“ führen Leipziger durch ihren Stadtteil, zeigen Lieblingsplätze und Schandflecken. In Teil 1 spazieren Marianne Auth und Agnes Niemann durch ihr Gohlis.

13.06.2018

Leipzig goes Zalando: Europas führende Online-Plattform für Mode und Lifestyle eröffnet am Donnerstag ihren deutschlandweit vierten Outlet-Store. Schon am Mittwoch konnten die ersten Kunden bei einem Private Opening im Petershof shoppen.

13.06.2018

Am Mittwoch hat Sportbürgermeister Heiko Rosenthal eine neue Skater-Anlage im Leipziger Clara-Zetkin-Park eröffnet. Der neue Parcours hat 30.000 Euro gekostet und wurde zusammen mit Leipziger Skatern entwickelt.

13.06.2018
Anzeige