Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Oberbürgermeister Jung eröffnet den Leipziger Weihnachtsmarkt
Leipzig Lokales Oberbürgermeister Jung eröffnet den Leipziger Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:29 23.11.2016
Seit Dienstag für Besucher geöffnet: Der Leipziger Weihnachtsmarkt 2016 Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Um Punkt 17 Uhr war es soweit: Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hat am Dienstagabend den diesjährigen Leipziger Weihnachtsmarkt eröffnet. Nach einem Ständchen vom Thomanerchor schaltete das Stadtoberhaupt die Beleuchtung des 23 Meter hohen Christbaums an. Daneben wirkten die Kinder des Tanzstudios T.A.B.U. und das Jugend- und Blasorchester Leipzig an der musikalischen Begleitung mit. Glühwein und Co. lockten bereits am ersten Abend zahlreiche Besucher an die Stände.

Der Leipziger Weihnachtsmarkt gilt als zweitältester Deutschlands. Bereits 1458 soll der sächsische Kurfürst einen entsprechenden Markt in der Pleiße-Stadt ausgeschrieben haben. 558 Jahre später locken rund 300 originell geschmückte Stände zum besinnlichen Treiben zwischen Markt- und Augustusplatz. Im Zentrum steht in den kommenden Wochen wie jedes Jahr das Geschehen vor dem Alten Rathaus. Dort befinden sich unter anderem die Marktbühne mit ihrem abwechslungsreichen Programm sowie der festlich geschmückte Baum. Abends ertönt vom Balkon des Rathausgebäudes die weihnachtliche Musik der Posaunenbläser. Zum Schlürfen von Glühwein und Kinderpunsch hat die Stadt insgesamt 110.000 Tassen bestellt.

Ankunft des Weihnachtsmannes

Der Weihnachtsmann kommt am kommenden Samstag um 11 Uhr mit seinem Gefolge am Gleis 6 im Hauptbahnhof an, rechtzeitig zum ersten Advent. Sein Gefährt wird eine historische Dampflokomotive sein. „Mit der Dampflok wird ein Stück Eisenbahngeschichte auch für die Kinder erlebbar. Da qualmt und riecht es noch echt“, sagte Leipzigs Marktamtsleiter Walter Ebert. Nach der Ankunft fährt der Geschenkebringer mit einer Kutsche auf den Markt. Von 16 bis 16.45 Uhr ist seine erste Sprechstunde geplant. Die weiteren folgen immer mittwochs und sonntags sowie am Nikolaus-Tag zur gleichen Zeit.

Überhaupt hat der Weihnachtsmarkt viel in Sachen Kinderfreundlichkeit zu bieten. An der Südseite des Marktes steht zum Beispiel ein kleines Riesenrad zur Verfügung, während sich sein großer Bruder auf dem Augustusplatz präsentiert. Und am Eingang zum Salzgäßchen sorgt ein Karussell für freudige Kinderaugen. Fröhlichen Rate-Spaß verspricht das Märchenland vor der Oper. Wer alle vier Fehler in den Schaubildern findet, darf bei einer Verlosung mitmachen. Basteln, kleben und schneiden können die Kleinen in der Wichtelwerkstatt im Stadtbüro Katharinenstraße. Plätzchen backen ist in der Kinderbäckerei im Café Zimtstern möglich.

Große Erzgebirgische Bergparade

Auf Erwachsene warten bewährte Attraktionen wie der historische Weihnachtsmarkt „Alt Leipzig“ vor der Alten Handelsbörse und die Feuerzangenbowlen-Pyramide auf dem Nikolaikirchhof. Laut Marktamt ist der dortige Brunnen mit einem neuen Adventskranz dekoriert. Internationales Ambiente strahlen das Finnische Dorf vor dem Gewandhaus und das Südtiroler Dorf vor der Universitätsaula aus. Im verglasten Erker von Galeria Kaufhof hängt das zweite Jahr in Folge ein moderner Adventskalender. Besucher können dort vom 1. bis 24. Dezember täglich an einem Gewinnspiel der LVZ teilnehmen.

Seit Dienstagabend leuchtet der Christbaum auf dem Markt wieder. Der Leipziger Weihnachtsmarkt 2016 ist eröffnet.

Am 17. Dezember marschiert der große vorweihnachtliche Bergmannszug aus dem Erzgebirge durch die Innenstadt. Zu sehen und hören sind mehr als 450 Uniformträger und rund 200 Musiker. Los geht es ab 16 Uhr in der Goethestraße. Eine Stunde später soll auf dem Richard-Wagner-Platz das Abschlusskonzert erfolgen. Die Erzgebirgische Bergparade wird bereits zum achten Mal veranstaltet.

Der Leipziger Weihnachtsmarkt läuft bis zum 23. Dezember. Er ist jeden Tag von 10 bis 21 Uhr geöffnet, freitags und samstags sogar bis 22 Uhr. Dem Marktamt zufolge darf danach aber weiterhin in Ruhe „ausgetrunken“ werden. Im vergangenen Jahr sollen fast zwei Millionen Menschen den Markt besucht haben.

Von Matthias Klöppel/ chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Zwischen Blücher- und Diderotstraße - Umfassender Ausbau der Slevogtstraße ab Sommer geplant

Die Stadt will die Slevogtstraße zwischen der Blücher- und Diderotstraße umfassend ausbauen. Die Fahrbahn wird erneuert und auch für Fußgänger und Radfahrer soll die Straße verbessert werden. Geplanter Baubeginn ist im Sommer.

22.11.2016

Das Gleichstellungsreferat der Stadt zeigt am Donnerstag einen Kino-Spot gegen die Gewalt gegen Frauen. Mit dem kurzen Film „Gewaltfrei leben – Ihr gutes Recht!“ soll für das Thema sensibilisiert werden.

22.11.2016

Feierlicher Moment am Dienstagabend: Leipzigs Bürgermeister Burkhard Jung (SPD) hat den diesjährigen Weihnachtsmarkt eröffnet und dabei die Beleuchtung des 23 Meter hohen Christbaums angeschaltet.

22.11.2016
Anzeige