Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Öffentliche Ordnung in Gefahr: Leipzig macht Junggesellenabschiede antragspflichtig

Öffentliche Ordnung in Gefahr: Leipzig macht Junggesellenabschiede antragspflichtig

Achtung Aprilscherz: Das Leipziger Zentrum ist ein beliebtes Terrain für Junggesellabschiede. In den vergangenen Jahren wurde ein rasanter Anstieg von Gesellschaften verzeichnet, die in der Innenstadt eine letzte Party vor der Ehe feiern.

Voriger Artikel
1000 Jahre Leipzig: GP Günter Papenburg Unternehmensgruppe wird Platinsponsor
Nächster Artikel
Sturm reißt in Leipzig Schornstein vom Dach – Lützner Straße wegen Einsturzgefahr gesperrt

Junggesellenabschied in der Leipziger City: Die Stadt will die Amüsier-Gesellschaften stärker regulieren.

Quelle: Volkmar Heinz

Leipzig. Die Stadt Leipzig sieht sich deshalb zu einer rechtlichen Neubewertung gezwungen. Zum Monatsbeginn gelten die Feiern als „Sondernutzung des öffentlichen Raums“ und müssen entsprechend beantragt werden.

„Wir sind uns bewusst, dass wird damit Neuland betreten“, erklärt Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD). „Aber um die öffentliche Ordnung aufrecht zu erhalten, sind wir gezwungen, solche Späße mit einer Passantenfreiwilligkeitsvorbehaltsbescheinigung verwaltungsseitig zu begleiten.“

Stadt führt Niveau-Prüfung durch

Von diesem Mittwoch an müssen Junggesellenabschiede vier Wochen im Voraus angemeldet werden. Die Stadt fordert zukünftig, die Anzahl der Teilnehmer, die Art der geplanten Spiele mit kurzem Drehbuch und Skizze sowie das Motto anzugeben. Pro Genehmigung wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 20 Euro fällig.

Wollen die Feiernden auch Passanten miteinbeziehen, muss eine entsprechende Anlage zum Antrag ausgefüllt werden, samt Darstellung des Umfangs und Inhalts der Spiele. Bei mangelndem Niveau behält sich die Verwaltung das Recht vor einzugreifen. Die Passantenfreiwilligkeitsvorbehaltsbescheinigung wird von der Stadt geprüft und muss im Original vorzeigbar mitgeführt werden.

Strenge Zeit- und Geschlechtervorgaben

dpab2934fc83c1372861230.jpg

"Der letzte Tag in Freiheit": Junggesellenabschiede werden oft wild gefeiert.

Quelle: dpa

Für Bollerwagen, mitgeführte Schilder, Maskottchen in Lebensgröße und ähnliches werden in Zukunft Gebühren fällig. Der Betrag hängt von Größe, Gestalt und Material ab. Die besagten Voreheschließungsabschiedsveranstaltungen werden ab April zudem zeitlich eingegrenzt. Nur im Zeitraum zwischen Montag bis Freitag von 10 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr darf Abschied vom Single-Dasein genommen werden. Samstags sind Junggesellenfeiern im Zentrum der Messestadt von 14 bis 18 Uhr erlaubt.

Die Stadt teilte zudem mit, dass pro Stunde nur eine Abschiedsveranstaltung in der Innenstadt zulässig ist. Man strebe eine ausgewogene Berücksichtigung der Geschlechter an, weshalb bei der Genehmigung auf das zahlenmäßige Verhältnis von Damen- und Herrengruppen geachtet werde, hieß es abschließend.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr