Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Ökolöwe fordert: S5 muss nach Halle durchfahren
Leipzig Lokales Ökolöwe fordert: S5 muss nach Halle durchfahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 11.06.2015
Die S5 soll bis Halle durchfahren, fordert der Ökolöwe (Symbolbild) Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Auch der Ökolöwe reiht sich in die Kritik am S-Bahnverkehr zwischen Leipzig und Halle ein. Der Umweltbund fordert, dass die S5 bis nach Halle durchfährt. Zurzeit endent die Linie am Flughafen.

Der Zweckverband NASA in Sachsen-Anhalt und der ZVNL in Sachsen müssten sich für die Verlängerung der Strecke einsetzen, die Länder Sachsen und Sachsen-Anhalt müssten ihrerseits die Gelder für Trassen- und Stationsgebühren bereitstellen, fordert der Ökolöwe. Weiter betont er, dass sonst alles nötige vorhanden sei: Wagen, Lokführer und Zugbegleiter warten 45 Minuten am Flughafen, bevor sie zurück in Richtung Leipzig fahren. Würden diese Züge stattdessen nach Halle durchfahren, könnte die Verbindung im 30-Minuten-Takt bedient werden.

Der Ökolöwe reagiert mit dieser Forderung auf einen Vorfall am Mittwoch. Ein Schaffner hatte mit Hilfe der Polizei seine S-Bahn räumen lassen, da diese überfüllt war. Durch zu viele Fahrräder waren Fluchtwege verstellt worden.

(pad)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzigs Architektur kann sich sehen lassen, findet Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau (parteilos). Jetzt geht der Architekturpreis 2015 an den Start: Gesucht werden diesmal Meisterwerke im Stadtbild, die das Thema Nachhaltigkeit kreativ verpacken.

11.06.2015

Der frühere Stern der Branche (Astor heißt aus dem Lateinischen übersetzt Stern) zog nicht nur Staatsführer und Messegäste, sondern auch etliche Stars wie Adele Sandrock, Hans Albers, Klaus Mann, Inge Meysel, Lew Kopelew, David Hasselhoff oder Franz Beckenbauer an. Doch das ist lange her. Nun aber steht ein Investor bereit.

14.06.2015

In Connewitz ist ein erbitterter Streit um die Stellflächen des Parkplatzes an der Scheffelstraße entbrannt: Weil von den rund 200 Stellflächen nur maximal hundert belegt sind, bekunden Anwohner Interesse an einer Nutzung.

13.06.2015
Anzeige