Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Örtlich Regen in Sachsen – aber viel Wärme und Sonne in Leipzig
Leipzig Lokales Örtlich Regen in Sachsen – aber viel Wärme und Sonne in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 21.07.2018
Die Hitze macht den Bauern in Sachsen zu schaffen. (Archivfoto) Quelle: dpa
Leipzig

Nach der Hitze der vergangenen Tage kann sich vor allem der Süden Sachsens am Wochenende über etwas Abkühlung und Regen freuen. Am Samstagvormittag regnete es bereits im Vogtland bei Temperaturen um 16 Grad. Dagegen wurden am Morgen in Leipzig bereits 27 Grad gemessen, wie ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstag sagte.

Am Sonntag ziehen die Regenfelder über das Vogtland und Erzgebirge bis in den Leipziger Raum. Es bleibt mit 31 Grad aber sommerlich heiß.

Sehr hohe Waldbrandgefahr bei Leipzig

Währenddessen galt in den nördlichen Regionen der Landkreise Nordsachen und Meißen sowie westlich von Leipzig am Samstag die höchste Waldbrandgefahrenstufe 5 (sehr hohe Gefahr), wie Sachsenforst online mitteilte.

Die Stufe 4 (hohe Gefahr) war für die Landkreise Bautzen, Görlitz und die Gegend um Dresden ausgesprochen worden. Wenn die zweithöchste Warnstufe gilt, sollten Wälder eigentlich nicht mehr betreten werden. Ob das Betreten der Wälder behördlich verboten wird, entscheiden die Landkreise. Bislang haben die Kreise solche Verbote aber nicht ausgesprochen. Eine Entwarnung ist für den Norden Sachsens allerdings nicht in Sicht.

Temperaturen über 30 Grad

Eine Entspannung der Situation ist vorerst nicht in Sicht: Zu Beginn der Woche ist es laut DWD wenig wahrscheinlich, dass es regnet. Spätestens ab Dienstag wird es bei Temperaturen knapp über 30 Grad wieder sommerlich. Besonders in den Städten gibt es auch nachts kaum noch Abkühlung und die Temperaturen fallen selten unter 20 Grad.

Von LVZ