Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Offensive gegen Einbrecher: Polizei und Stadt planen stärkere Zusammenarbeit

Offensive gegen Einbrecher: Polizei und Stadt planen stärkere Zusammenarbeit

Die Leipziger Polizei will gemeinsam mit der Stadt eine Offensive gegen die überbordenden Wohnungseinbrüche starten. Denn trotz aller Präventionsbemühungen stiegen die Deliktzahlen im vergangenen Jahr weiter merklich an, konstatierte am Donnerstag Polizeipräsident Horst Wawrzynski.

Voriger Artikel
Leipzig ist Sachsens Kriminalitätshochburg - Anstieg der Raubdelikte
Nächster Artikel
Stadt legt Bericht zur KWL-Finanzaffäre vor: 28 Millionen Dollar für Schweizer Vermittler

Leipzigs Polizeipräsident Horst Wawrzynski.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Weitere Schwerpunkte sind die Jugend- und Gewaltkriminalität.

"Der großartige Erfolg scheint nicht eingetreten zu sein", kommentierte der Polizeichef das Ergebnis bisheriger Bemühungen. Allein die Zahl der Wohnungseinbrüche schnellte im vorigen Jahr von 1427 auf 1670 nach oben. Bei Kellereinbrüchen war ein Anstieg von 2690 auf 2915 Delikte zu verzeichnen. Weil parallel dazu die Diebstähle aus Autos zurückgingen, halten es die Ermittler für wahrscheinlich, dass viele Täter schlicht umsattelten. Denn es handelt sich laut Polizei vorwiegend um Drogenabhängige, die ihren Stoff finanzieren müssen. "Das Thema Beschaffungskriminalität bewegt uns besonders", sagte Wawrzynski. "Diese Leute brauchen eben jeden Tag Geld."

Polizei und Stadt wollen über das Amtsblatt alle Haushalte sowie zusätzlich mit Rundschreiben alle größeren Vermieter für die Problematik sensibilisieren. "Darauf habe ich mich mit dem Oberbürgermeister am Mittwoch geeinigt", sagte Wawrzynski. Geplant sei ferner eine Info-Veranstaltung mit Ortsvorstehern, Bürgervereinen und Vermietern bis Mitte des Jahres.

Gestärkt werden soll auch der Kriminalpräventive Rat. Dessen Hinweise müssen künftig "eine gewisse Nachhaltigkeit" haben, so der Polizeichef. Und zwar keineswegs nur wegen der vielen Eigentumsdelikte. Es gibt nach Ansicht der Polizeiführung eine ganze Reihe weiterer Schwerpunkte. So befindet sich die Zahl der Gewaltkriminalität weiter auf sehr hohem Niveau, stieg 2009 sogar weiter an auf nunmehr 1688. Andere Deliktbereiche entwickelten sich vor allem aufgrund äußerer Faktoren rückläufig. So führte Wawrzynski die reduzierte Straßenkriminalität unter anderem auf die gesunkene Arbeitslosigkeit zurück. Der nachlassende Preis bei Buntmetall habe wiederum Auswirkungen auf die Diebstahlsstatistik gehabt.

Die seit November tätige Kripo-Chefin Sonja Krüßel nannte vor allem die Jugendkriminalität als ein brennendes Problem. Der aktuellen Statistik zufolge wurden in mehr als elf Prozent aller Straftaten Kinder und Jugendliche als Täter ermittelt. Vorwiegend handelte es sich um Diebstähle, Sachbeschädigungen und Körperverletzungen. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 18 233 Tatverdächtige ermittelt.

Bemerkenswert: Die Zahl der bekannt gewordenen Fälle von Vergewaltigung stieg innerhalb eines Jahres von neun auf 19. "Das Anzeigeaufkommen hat sich deutlich erhöht, die Frauen melden das häufiger", erklärte der Polizeichef. "Vor allem im Bereich häusliche Gewalt und Stalking haben wir eine Zunahme zu verzeichnen."

Frank Döring

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr