Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Online-Archiv dokumentiert Debatte um Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal
Leipzig Lokales Online-Archiv dokumentiert Debatte um Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 18.10.2017
Siegerentwurf für das Leipziger Einheits- und Freiheitsdenkmal.  Quelle: ANNABAU/ M+M
Leipzig

 In einer digitalen Dokumentation können sich Interessierte ab sofort in die langwierige Debatte über ein Freiheits- und Einheitsdenkmal in Leipzig einlesen. Die Sammlung von Briefen, E-Mails und Statements veranschauliche „in beeindruckender Weise das zähe Ringen um ein Denkmal in Leipzig, die Widerstände und das Scheitern“, wie die Verantwortlichen am Mittwoch mitteilten. Ziel sei es, die Debatte zu versachlichen. Die Online-Dokumentation wurde von der Stiftung Friedliche Revolution und dem Archiv Bürgerbewegung Leipzig in Auftrag gegeben. Erstellt hat sie der ehemalige Leipziger SPD-Bundestagsabgeordnete Gunter Weißgerber.

Ähnlich wie Berlin ringt Leipzig als Ausgangspunkt der Friedlichen Revolution von 1989 um die Errichtung eines Freiheits- und Einheitsdenkmals. Grundlage bildet ein Bundestagsbeschluss von 2007, in beiden Städten an die Geschehnisse aus dem Herbst 1989 zu erinnern, die das Ende der Teilung Deutschlands zur Folge hatten.

In Leipzig wurden die Pläne nach einem missglückten Architekturwettbewerb im Sommer 2014 vorerst auf Eis gelegt. Nach einem neuerlichen Bundestagsbeschluss vom Juni 2017, an den Plänen für ein Berlin Denkmal festzuhalten, hatte die Debatte auch in Leipzig wieder Fahrt aufgenommen.

Das Archiv im Netz: www.archiv-buergerbewegung.de

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!