Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Ostturm der Taborkirche in Leipzig-Kleinzschocher wird saniert
Leipzig Lokales Ostturm der Taborkirche in Leipzig-Kleinzschocher wird saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:41 28.03.2017
Der Ostturm der Taborkirche in Leipzig-Kleinzschocher soll in diesem Jahr saniert werden. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Der Ostturm der Taborkirche in Leipzig-Kleinzschocher soll in diesem Jahr saniert werden. Die Stadt teilte mit, dass sie das Vorhaben finanziell unterstützt. Bei den Arbeiten soll das Dach und die Fassade des Turms erneuert werden. Insgesamt wird mit 354.400 Euro geplant. Etwa 301.000 Euro davon kommen aus den Sanierungsausgleichsbeträgen aus Kleinzschocher. Der Turm ist 52 Meter hoch und wurde zwischen 1902 und 1904 errichtet.

Bereits 1990 war das Dach der neoromantischen Kirche saniert worden. Nun wird mit dem Ostturm, dem einen der zwei Kirchtürme, eine nächste Station in der Sanierung angegangen.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Karl-Liebknecht-Straße ist stadtauswärts zwischen Arndt- und Alfred-Kästner-Straße in den nächsten zwei Wochen für Autos voll gesperrt. Grund ist eine Havarie an einer Abwasserleitung, die aktuell repariert wird.

29.03.2017
Lokales Plagwitz, Neustadt-Neuschönefeld und Leutzsch - Leipziger Nebenstraßen werden saniert: die Baustellenübersicht

In den Leipziger Stadtteilen Plagwitz, Neustadt-Neuschönefeld und Leutzsch wird ab April in einigen Nebenstraßen gebaut. In Leutzsch erneuern die Stadtwerke Wasserleitungen, in den anderen beiden Vierteln werden Straßen grundlegend saniert.

28.03.2017

Leipzigs Grüne wollen die Sparkasse perspektivisch mit ihren Filialen aus dem Verbund mit dem Landkreis Nordsachsen und dem Landkreis Leipzig herauslösen. Ihr Ziel ist es, sie als 100-prozentiges kommunales Leipziger Institut wieder neu zu etablieren und sie unter die Steuerung und den Einfluss des Stadtrates zu stellen.

28.03.2017
Anzeige