Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Ozelot-Junge kommt im Leipziger Zoo zur Welt – „Rio“ ist topfit
Leipzig Lokales Ozelot-Junge kommt im Leipziger Zoo zur Welt – „Rio“ ist topfit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:22 10.01.2018
Ozelot-Junges Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Der Leipziger Zoo freut sich über Nachwuchs. Im Gondwanaland ist vor gut acht Wochen ein kleiner Ozelot geboren worden. Wie der Tierpark mitteilte, ist es bereits die dritte Raubkatze der südamerikanischen Art, die in Leipzig zur Welt kam.

Bis zum Freitag ließ der Zoo Leipzig Mutter Daphne und dem Jungtier namens Rio Zeit, sich aneinander zu gewöhnen. Dann ging es für den kleinen Ozelot zum ersten Mal zum Tierarzt – zur Jungtierprophylaxe. Das Männchen ist topfit und wiegt mittlerweile 1,4 Kilogramm.

Zwar wird Rio noch gesäugt, interessiert sich aber schon für feste Nahrung und kostet von kleinen Futtertieren. In freier Wildbahn ernähren sich Ozelots vorwiegend von kleinen Wirbeltieren, die sie auf nächtlichen Streifzügen erbeuten.

joka

Zoo Leipzig Special

Mehr Infos aus dem Zoo Leipzig finden Sie hier!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Geringerer Zuschuss, keine Bevorzugung - Stadt streicht Arena-Betreiber Privilegien aus dem Vertrag

Leipzig will den Arena-Vertrag mit der ZSL Betreibergesellschaft bis zum Jahr 2025 verlängern. Mit dem neuen Kontrakt, über den der Stadtrat in zwei Wochen entscheiden soll, entfallen jedoch wesentliche Privilegien für den privaten Dienstleister, der neben der Arena das große Stadion, die Red Bull Arena, und die Festwiese vermarktet.

14.10.2016

Die LVZ und der Hinstorff-Verlag präsentierten am Montagabend die Publikation „Leipzig Album“. Darin finden sich Fotos und Texte aus 70 Jahren Stadtgeschichte – aus ganz privater Sicht.

10.10.2016

Eigentlich galt es schon als verloren, jetzt kann es an seinen Ursprungsort zurückkehren. Ein fast 160 Jahre altes Gästebuch aus „Auerbachs Keller“ ist wiederaufgetaucht.

10.10.2016
Anzeige