Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales "Papageno und die Zauberflöte" - Oper zum Anfassen in der Grundschule Engelsdorf
Leipzig Lokales "Papageno und die Zauberflöte" - Oper zum Anfassen in der Grundschule Engelsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 31.05.2010
"Papageno und die Zauberflöte" - hier zu Gast in der Grundschule Markkleeberg. Quelle: André Kempner
Anzeige
Oper in der Schule

Jeweils um 11 Uhr geht's los. Mozarts Werk wurde von Heidi Zippel, Theaterpädagogin der Oper, auf kindgerechte 60 Minuten gekürzt.

„Wir haben dieses Projekt vor etwa drei Jahren ins Leben gerufen", sagt Christine Villinger, Sprecherin der Oper. Dabei gehe es nicht nur darum, die Zuschauer von Morgen mit den Genre bekanntzumachen. „Wir wollen den Kindern einfach zeigen, dass es auch diese Art der Musik und Kultur gibt. Und das die viel Spaß machen kann."

Dementsprechend nah dürfen die kleinen Zuschauer den Künstlern kommen. So darf eine Klasse der Christoph-Arnold-Grundschule beim Bühnenaufbau helfen. „Die anderen Kinder können beim Schminken zusehen und die Instrumente anfassen", so Christine Villinger. Das sei etwas, was man im Opernhaus sonst so nicht leisten könne. „Da haben immer nur kleine Gruppen die Chance auf den Blick hinter die Kulissen, hier die ganze Schule."

Der Aufwand, den die Oper für dieses Vor-Ort-Erlebnis betreibt, ist immens. 24 Musiker des Gewandhausorchesters und sechs gestandene international erfahrene Opernsänger werden Mozarts Werk zu Gehör bringen. Im Einsatz sind außerdem Techniker, Beleuchter und Bühnenbauer.

ahr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Flugzeug-Kapitäne müssen üben, die Flieger-Fans dürfen staunen: Das größte Passagierflugzeug der Welt steuert am Dienstag den Flughafen Leipzig/Halle an.

31.05.2010

Eine Geisterfahrt auf der Autobahn 14 bei Leipzig endete in der Nacht zu Sonntag tödlich. Bei einem schweren Unfall zwischen dem Dreieck Parthenaue und Kleinpösna kamen zwei Personen ums Leben, zwei weitere Personen wurden schwerstverletzt.

30.05.2010

Das Amt für Statistik und Wahlen bekommt eine neue Leiterin. Ruth Schmidt tritt am Dienstag die Nachfolge von Josef Fischer an, der in den Ruhestand geht. Der Stadtrat hatte die 57-Jährige bei seiner jüngsten Sitzung am 19. Mai ins Amt gewählt.

30.05.2010
Anzeige