Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 0 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Parade der Unsichtbaren“ will gegen 1000-Jahr-Feier in Leipzig protestieren

„Parade der Unsichtbaren“ will gegen 1000-Jahr-Feier in Leipzig protestieren

Wenn am Sonnabend Leipzig sein „StadtFestSpiel“ feiert, wollen nicht alle mitmachen. Bei der "Parade der Unsichtbaren" soll auf die Probleme in der Kommune hingewiesen werden.

Voriger Artikel
1000 Jahre Leipzig: Tillich lobt "Stadt der Kreativen"
Nächster Artikel
Leipziger Eltern fordern Ausweitung der Kita-Notbetreuung

Das Plakat zur "Parade der Unsichtbaren" erinnert in Gestaltung und Farbgebung an die offiziellen Werbeplakate der Kommune für das Festjahr 2015.

Quelle: Parade der Unsichtbaren

Leipzig. Bei diesem theatralischen Festumzug sollen sich Skulpturen per Sternmarsch aus verschiedenen Stadtteilen ins Zentrum bewegen. Fünf politische Initiativen Leipzigs wollen allerdings gegen die Feierei und den Umzug protestieren, mit einer Demonstration an die vermeintliche Kehrseite der rasanten Stadtentwicklung erinnern.  

Wie es in einem Aufruf zur „Parade der Unsichtbaren“ heißt, wollen sich die Beteiligten am 30. Mai „selbst als unsere eigene Skulptur die städtischen Ausschlusserfahrungen auf die Straße tragen und der offiziellen Erzählung der Stadt widersprechen.“ Statt die Ersterwähnung der Stadt mit einem monatelangen Festakt zu zelebrieren, sollte die Messestadt stattdessen ihre vielseitigen Probleme bewältigen. „Die Mieten steigen in Leipzig mittlerweile schneller, als das Realeinkommen wächst“, heißt es im Aufruf.  

Die Initiatoren monieren darüber hinaus, dass „Bewohner sogenannter Problemviertel“ durch Videoüberwachung belästigt würden und die viel zitierte Weltoffenheit Leipzigs durch den Ausschluss der Asylsuchenden am Stadtrand getrübt wird. „Auch all die Prekären, Arbeitslosen und alternativen Freaks werden sich das Leipzig der Zukunft nicht mehr leisten können. Klar, noch lebt es sich hier gut, aber die Entwicklungen in anderen Städten zeigen wie der urbane Raum brav getrennt werden kann in arm und reich, weiß und migrantisch, kultureller Avantgarde und Tristesse“, so die Begründung zur „Parade der Unsichtbaren“.  

Der Aufzug soll um 16 Uhr beginnen. Folgende Route hat die Stadt genehmigt: 

Rabet → Neustädter Straße → Eisenbahnstraße → Rosa-Luxemburg-Straße → Wintergartenstraße → Georgiring → Augustusplatz (Ring) → Goldschmidtstraße → Nürnberger Straße → Prager Straße → Johannisplatz.

Nach Informationen aus dem Ordnungsamt rechnet die Verwaltung mit bis zu 1000 Teilnehmern. Die Porteste sind bis 20 Uhr genehmigt worden.

Internet: leipzig2015.blogsport.de

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Festumzug im LVZ-Ticker
Fünf riesige Löwenköpfe zogen am Samstag beim großen StadtFestSpiel durch Leipzig. Das Finale mit Feuerwerk auf dem Augustusplatz begeisterte rund 25.000 Besucher.

Mit dem StadtFestSpiel „Lipsias Löwen“ erreichte die 1000-Jahr-Feier Leipzigs am Samstag ihren Höhepunkt. Fünf Festumzüge – angeführt von riesigen Löwenskulpturen – zogen in die Innenstadt zum großen Finale.

mehr
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Leipziger Buchmesse und LVZ-Autorenarena bieten vom 23. bis 26. März 2017 wieder ein volles Programm. Alle Infos hier! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In der LVZ-Multimedia-Reportage berichten zwei Leipziger Pendler und ein Lkw-Fahrer von ihren Erfahrungen auf der Autobahn und im ICE. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr