Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Parade gegen Homophobie - Christopher Street Day in der Leipziger Innenstadt
Leipzig Lokales Parade gegen Homophobie - Christopher Street Day in der Leipziger Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 09.07.2011
Anzeige

Mit Musik, Transparenten und schrillen Kostümierungen wollten die Teilnehmer auf ihre Rechte in der Gesellschaft und gegen Diskriminierung aufmerksam machen.

Gegen 15 Uhr eröffneten die einstige Bundesliga-Kickerin Tanja Walther-Ahrens, Leipzigs Ex-Oberbürgermeister Wolfgang Tiefensee und der Theologe David Berger auf dem Nikolaikirchhof das CSD-Straßenfest. Hier stellten verschiedene Vereine, Parteien, Initiativen und andere Leipziger Institutionen ihre Arbeit vor.

Leipzig. Ab Samstag feiern Leipzigs Lesben und Schwule wieder eine Woche lang ihren Christopher Street Day in der Messestadt. Die insgesamt mehr als 35 geplanten Veranstaltungen stehen dabei unter dem Motto „Homophobie ist heilbar“. Der Leipziger CSD ist Teil einer weltweiten Initiative und erinnert an den Aufstand von Homosexuellen in der New Yorker Christopher Street im Jahr 1969.

Am späten Nachmittag begab sich dann vom Nikolaikirchhof ein bunter Demonstrationszug auf den Weg durch die Leipziger Fußgängerzonen hin zum Neuen Rathaus und wieder zurück. Gegen 18.15 Uhr wurden diverse Showeinlagen auf dem Straßenfest dargeboten, hieß es in einer Mitteilung der Veranstalter. Am späteren Abend soll die Leipziger CSD-Gedenkwoche dann mit dem traditionellen „Prideball“ im Kosmos-Haus ihr Ende finden.

Fotos vom Prideball 2011 im Kosmos-Haus

Der Leipziger CSD ist Teil einer weltweiten Initiative und erinnert an den Aufstand von Homosexuellen in der New Yorker Christopher Street im Jahr 1969. Nach gewalttätigen Razzien an schwulen Treffpunkten und in Szenebars der Stadt, lieferten sich Homosexuelle damals tagelang Straßenschlachten mit der New Yorker Polizei. Im Jahr darauf fand in Erinnerung daran erstmals der „Christopher Street Liberation Day“ in der Metropole statt. In Deutschland wird dem CSD seit 1972 gedacht.

Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Da der Fahrbahnbelag in der Grimmaischen Straße repariert wird, werden die Busse der Linie 89 zwischen Reichsstraße und Wächtergasse ab Montag umgeleitet. Die Haltesstellen am Markt und an der Thomaskirche können in dieser Zeit nicht bedient werden.

08.07.2011

Für den Tod des jungen Irakers Kamal K. in Leipzig sind zwei Neonazis am Freitag zu Gefängnisstrafen verurteilt worden. Der 33 Jahre alte Haupttäter erhielt vor dem Landgericht 13 Jahre Haft wegen Mordes.

08.07.2011

Torsten Meier ist zufrieden. Die Geschäfte gehen gut im Ferienpark am Ufer des Markkleebergs Sees südlich von Leipzig. „Im Sommer wäre es schwer möglich, noch zwei Wochen zusammenhängenden Urlaub zu kriegen“, sagt der Bereichsleiter.

18.10.2016
Anzeige