Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Parkplätze zu Wohlfühlorten - Park(ing) Day in Leipzig
Leipzig Lokales Parkplätze zu Wohlfühlorten - Park(ing) Day in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 18.09.2015
Park(ing) Day 2015 in Leipzig: An verschiedenen Orten wie hier in der Universitätsstraße verwandelten sich Parklücken in Wohlfühlorte. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

In Leipzigs Innenstadt einen Parkplatz finden ist nicht immer ganz leicht. Am Freitag war es noch ein bisschen schwerer. In der Messestadt und weltweit fand internationale Park(ing) Day statt – eine Erfindung aus San Francisco. An dem Aktionstag wurden Parklücken zu kleinen Parks, Cafés und Wohlfühlorten.

In Leipzig organisierte der Ökolöwe die Aktion. Damit plädiert er für eine kompakte Stadt, in der Arbeit, Einkaufen und Freizeitbeschäftigungen zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erreichen sind – das Auto damit öfter zu Hause bleiben oder gleich abgeschafft werden kann. In den vergangenen Jahrzehnten sei bei der Stadtentwicklung vor allem darauf gesetzt worden, die Stadt autogerecht zu gestalten, nun soll die Stadt wieder zu einem lebendigen Ort werden, heißt es in der Begründung des Umweltbundes zu der Aktion.

Am Freitag (18.09.2015) mussten Leipzigs Autofahrer auf einige Parklücken verzichten. Der Platz war von Hängematten, Kaffeetischen oder Rollrasen besetzt. Grund war der internationale Park(ing) Day – ein Aktionstag für eine kompaktere Stadt und gegen zu viele Autos. Fotos: Dirk Knofe

Die Diskussion um weniger Autos in der Innenstadt hat dabei längst den Leipziger Stadtrat erreicht. Im kürzlich beschlossenen Stadtentwicklungsplan ist das Vorhaben, den motorisierten Individualverkehr in der Stadt zu reduzieren, festgehalten. Darüber hatte es im Vorfeld große Diskussionen gegeben. Die Vertreter der Wirtschaft sowie der CDU befürchteten, dass dadurch das Wachstum gebremst würde.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

72 Stunden lang rollt kein Zug in den Leipziger Hauptbahnhof ein: Von Donnerstag bis Sonntag wird der Verkehrsknotenpunkt gesperrt, um Gleise für die Neubaustrecke nach Erfurt in Betrieb nehmen zu können. Reisende müssen sich auf längere Fahrzeiten im Nah- und Fernverkehr einstellen.

22.09.2015

Gleichberechtigt begegnen und kennenlernen: Mit einem Nachbarschaftsfest haben der Fußballverein Roter Stern Leipzig und ehrenamtliche Helfer am Freitag Flüchtlinge in der Messestadt willkommen geheißen. Neben Musik und Spiel stand der interkulturelle Austausch im Vordergrund.

18.09.2015

Auch nach den schweren Ausschreitungen vergangene Woche wird Legida am kommenden Montag wieder in Leipzig aufmarschieren. Die Rechtspopulisten treffen sich erneut am Hauptbahnhof und wollen zum Augustusplatz laufen.

20.09.2015
Anzeige