Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Partner Pferd - Tierheilung mit sanfter Hand
Leipzig Lokales Partner Pferd - Tierheilung mit sanfter Hand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 19.01.2014
Quelle: André Kempner

Charly Vandroemme ist gebürtiger Belgier, lebt aber seit 17 Jahren in Oberbayern. Europaweit wird er von Pferdebesitzern oder Tierkliniken gerufen, um Störungen am Bewegungsapparat zu beheben. Normalerweise behandelt er seine Schützlinge in der Box. Am Sonnabend knöpfte er sich im Aktionsring Appaloosa Malakee (7) vor.

Mit ruhiger Hand streicht Vandroemme über die Wirbelsäule, prüft die Muskulatur, lockert mit relativ sanften, aber zielgenauen Griffen Blockaden an Halswirbelsäule, Kiefer, Vorder-und Hinterbeinen oder am Widerrist. Das Pferd wehrt sich nicht, sondern bedankt sich durch Lecken und Kauen. "Morgen hat er wahrscheinlich Muskelkater und muss ein bis zwei Tage Boxenruhe bekommen", meint Vandroemme, als er mit Malakee fertig ist. Seine Behandlungen dauern im Schnitt eine halbe Stunde und kosten 160 bis 180 Euro netto. Nach ein bis zwei Sitzungen ist das Pferd wieder flott wie ein junges Reh. Vom seinem TV-Kollegen, dem XXL-Ostfriesen, hält Charly Vandroemme nicht viel: "Das ist Hollywood, alles Show. Er macht bei jedem Pferd das Gleiche", lautet sein knapper Kommentar. Aber immerhin habe er die Pferde-Osteopathie populär gemacht.

Die Auftritte des Tierheilers gehörten zu den insgesamt 140 Vorführungen für Freizeitreiter und Pferdeliebhaber im Aktionsring in Halle 3. Die Besucher konnten sich zu Pferderassen informieren, verschiedene Reitweisen kennenlernen oder Fragen zu ihren Tieren stellen. Insgesamt 63 100 Besucher kamen auf die viertägige Messe, die gestern Abend endete.

250 Händler präsentierten in den zwei Messehallen Produkte für Pferd und Reiter wie Kleidung, Stallbedarf, Futtermittel, Sattel, Kutschen oder Pferdetransporter. Vermisst wurden namhafte Händler wie Loesdau oder auch der Leipziger Laden "Zur Ranch". Preiswerte Angebote gab es noch am ehesten bei polnischen oder tschechischen Händlern. Dennoch gingen viele Besucher mit neuer Ausrüstung nach Hause. Großpackungen an Leckerlis sowie Gerten guckten aus vielen Tüten. "Zur Messe gehört Einkaufen dazu. Zum Teil kriegt man auch Schnäppchen", erzählte Schülerin Julia Kirsten (15) aus Geithain. Ihre Stute Desteny kann sich freuen auf eine neue Schabracke, eine reflektierende Ausreitdecke, neue Führstricke, Zügel, Halfter und Mähnenspray. 125 Euro hat Julia ausgegeben.

Kerstin Decker

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.01.2014

Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter den grünen Schirmen auf dem Burgplatz wabern Wolken von Grillgeruch hervor, hinter den Tischgrills stehen bunte Figuren: Giraffen, Ureinwohner, Judoka, Köche, Hawaiianer.

19.01.2014

In Leipzig ist die Luft einer Studie zufolge seit der Einführung der Umweltzone vor drei Jahren etwas sauberer geworden. Trotzdem hat die Stadt im Jahr 2013 erneut als einzige in Sachsen die Feinstaub-Grenzwerte überschritten, wie eine Studie des Landesumweltamtes ergab.

19.01.2014

Was haben Cottbus, Magdeburg, Potsdam, Rostock und Schwerin gemeinsam? Sie alle liegen im Osten Deutschlands - und sie waren schon mal Ausrichter von Gartenschauen.

19.01.2014
Anzeige