Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Paußnitzbrücke am Schleußiger Weg in Leipzig ist weg – Abriss nach mehr als 100 Jahren
Leipzig Lokales Paußnitzbrücke am Schleußiger Weg in Leipzig ist weg – Abriss nach mehr als 100 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 06.02.2015
Diese beden Bilder trennen zwei Monate: Die alte Paußnitzbrücke am Schleußiger Weg in Leipzig ist abgerissen. Quelle: Knofe Kühne
Leipzig

Der Abriss des ungenutzten Überwegs am Elsterflutbett war aus Sicherheitsgründen notwendig geworden. 360.000 Euro musste die Stadt dafür in die Hand nehmen. Die Arbeiten am Damm werden noch bis Ende Februar dauern.

Bereits seit mehr als 50 Jahren war die Brücke nicht mehr in Betrieb. Neben der heutigen vierspurigen Überquerung des Elsterflutbetts fristete sie nur noch ein Schattendasein. 1964 war der Schleußiger Weg begradigt und die Paußnitzbrücke durch eine moderne Variante ersetzt worden. Lange Zeit hatte die Kommune jedoch auf einen Abriss verzichtet, um Kosten zu sparen.

Stand Anfang Februar - die Brücke ist weg:

Leipzig. Die letzten Überreste sind abtransportiert, an den Böschungen arbeiten Bagger am Hochwasserschutz. Die mehr als 100 Jahre alte Paußnitzbrücke am Schleußiger Weg in Leipzig ist seit einigen Tagen verschwunden. Der Abriss des ungenutzten Überwegs am Elsterflutbett war aus Sicherheitsgründen notwendig geworden. 360.000 Euro musste die Stadt dafür in die Hand nehmen.

Ende Dezember begann die Stadt mit dem Abriss des 1912 errichteten Überweges, denn sein Zustand wurde vom kommunalen Verkehrs- und Tiefbauamt als äußerst kritisch eingeschätzt. Dies hätte im Hochwasserfall gefährlich werden können. Beginne das marode Bauwerk erst zu bröckeln, „könnte es bei steigenden Fluten ein ernst zu nehmendes Abflusshindernis darstellen“, hieß es aus der Behörde. Außerdem drohte beim Durchfahren Gefahr für Paddler und Kanuten.

Die Sanierung des Deiches an dieser Stelle ist derzeit noch im Gange. Ein Teil des bei Joggern und Fußgängern beliebten Deichwegs ist deshalb weiterhin mit einem Zaun abgesperrt. Da die Arbeiten an Hochwasserschutzanlagen stark von der Witterung abhängig seien, werde sich deren Abschluss noch bis Ende Februar hinziehen, erklärte Brückenbauexperte Klaus Barthel aus dem Verkehrs- und Tiefbauamt vor einigen Tagen. Auch die alten Zufahrtswege werden in diesem Zuge zurückgebaut und aufgeforstet.

Stand Anfang Dezember - die Abrissarbeiten beginnen:

nöß/lyn/dom

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aus den Niederlanden nach Leipzig: Seit Anfang Februar ist Andries Korebrits neuer Chefarzt in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Helios Park-Klinikums.

06.02.2015

Beim Neubau des Funktionshauses der Musikalischen Komödie (Muko) ist am Donnerstag Richtfest gefeiert worden. Wie die Oper Leipzig mitteilte, soll das Gebäude in der Dreilindenstraße 24 im September bezogen werden.

05.02.2015

Der gefährliche Keim wurde unter der Dusche der Umkleidekabinen und der Personalräume entdeckt: Wegen dramatisch erhöhter Legionellenwerte muss die Schwimmhalle Mitte in Leipzig bis auf Weiteres geschlossen bleiben.

05.02.2015