Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pellmann, Lay und Hahn wollen Neuanfang an der Linken-Landesspitze

Offener Brief vor Landesparteitag Pellmann, Lay und Hahn wollen Neuanfang an der Linken-Landesspitze

Drei Tage vor dem Landesparteitag der Linken in Chemnitz, auf dem auch eine neue Landesspitze gewählt werden soll, meutern die Linken-Bundestagsabgeordneten Pellmann, Lay und Hahn offen gegen die Vorschläge des scheidenden Vorsitzenden.

Caren Lay (Bautzen), Sören Pellmann (Leipzig) und André Hahn (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) rebellieren und schlagen einen neuen Vorstand vor.

Quelle: dpa

Leipzig. Der Leipziger Bundestagsabgeordnete Sören Pellmann (Linke) fordert zusammen mit den Parlamentskollegen Caren Lay (Bautzen) und André Hahn (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) einen Neuanfang an der sächsischen Landesspitze der Linkspartei. Die drei Bundespolitiker schlugen am Mittwoch in einem offenen Brief den Juristen André Schollbach für den Posten des neuen Landeschefs vor.

Pellmann und Mitstreiter stellen sich damit klar gegen den Willen des scheidenden sächsischen Linkspartei-Vorsitzenden Rico Gebhardt, der als seine Nachfolgerin die bisherige Landesgeschäftsführerin Antje Feiks ins Spiel gebracht hatte. Am kommenden Samstag soll auf einem Parteitag in Chemnitz über die Personalie entschieden werden.

Neues Kräfteverhältnis im Freistaat

Zur Begründung für einen Neuanfang führen die drei sächsischen Bundestagsabgeordneten einerseits das veränderte politische Kräfteverhältnis im Freistaat an. Beim anstehenden Wahlkampf für die Landtagswahlen sehen Pellmann und Mitstreiter ein „inszeniertes Duell zwischen CDU und AfD“ voraus. Die Linke habe die schwierige Aufgabe, sich dagegen zu behaupten. Gebhardt habe in den vergangenen acht Jahren zwar einiges Positives erreicht, andere Ziele aber verfehlt und dabei auch Fehler gemacht, heißt es im offenen Brief.

Pellmann und Mitstreiter sehen für das Vergangene zwar nicht alleinig die Verantwortung in der Parteispitze, wollen aber einen Wechsel. „Die Linke braucht in Sachsen jetzt eine personelle Neuaufstellung, um sich unter den veränderten politischen Bedingungen behaupten zu können. An die Spitze gehören Personen, die belastbare Erfahrungen und öffentlich wahrgenommene Erfolge in der Auseinandersetzung mit dem politischen Gegner mitbringen, zugleich aber einen Aufbruch verkörpern können und medial wahrgenommen werden“, heißt es weiter im offenen Brief.

André Schollbach verfüge als langjähriger Fraktionsvorsitzender im Dresdner Stadtrat und als Landtagsabgeordneter über erwiesene Führungskraft und habe als Initiator eines Bürgerentscheids zum Erhalt zweier Krankenhäuser in Dresden auch öffentlich großen Erfolg gehabt.

Bei der Bundestagswahl hatte die Linke in Sachsen zwei Mandate verloren und war hinter AfD und CDU zurückgefallen.

Von mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr