Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Per Mausklick zum Kita-Platz – Online-Portal der Stadt Leipzig bei Eltern in der Kritik
Leipzig Lokales Per Mausklick zum Kita-Platz – Online-Portal der Stadt Leipzig bei Eltern in der Kritik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 06.04.2011
Anzeige
Leipzig

Unter www.meinkitaplatz-leipzig.de können Reservierungen für Betreuungsangebote in bislang 159 der 210 Leipziger Kitas vorgenommen werden. Auch die Betreuung durch Tagesmütter bietet das System seit Ende vergangenen Jahres an. Viele Eltern beklagen jedoch, dass es nach wie vor sehr schwierig sei, per Mausklick einen freien Kitaplatz zu finden.

Petra Supplies, Leiterin der Abteilung Tagesstätten für Kinder und Freizeiteinrichtungen, kennt die Probleme. Sie betont, dass das Online-System lediglich darstelle, ob und wie viele freie Plätze in den jeweiligen Leipziger Kitas zur Verfügung stehen. Dass es trotz erfolgter Reservierung eines Platzes zu einer Ablehnung durch das System kommt, könne mehrere Ursachen haben. „In vielen Fällen führen Eingabefehler zu Fehlreservierungen“, berichtet Supplies. Dies sei beispielsweise der Fall, wenn der Name des Kindes anders geschrieben werde als in den Meldedaten, die dem Amt vorlägen. „Häufig führt das dazu, dass ein Platz als frei angezeigt wird, der gar nicht verfügbar ist“, erklärt die Rathausangestellte.

Die Knappheit an Betreuungsplätzen sollte sich nach den Plänen der Kommune in diesem Jahr eigentlich entspannen. 1425 neue Betreuungsplätze für Kinder werden 2011 in Leipzig geschaffen, davon 502 in der Krippe, 591 im Kindergarten und 332 im Hort. Insgesamt soll die Platzzahl auf 36.800 steigen. Nach Berechnung der Stadt können dann 65 Prozent aller Kinder, die mindestens ein Jahr alt sind, in einer Kita oder in der Tagespflege betreut werden.

Neue Einrichtungen entstehen in diesem Jahr unter anderem durch den Caritasverband in der Prinz-Eugen- und der Karl-Liebknecht-Straße sowie durch die Kindervereinigung Leipzig in der Frohburger und der Herloßsohn-/Fechnerstraße. „Voranmeldungen hierfür sind bereits möglich“, so Supplies.

Die Amtsleiterin verweist darauf, dass Eltern neben den städtischen Kitas auch auf die Betreuungsangebote freier Träger zurückgreifen können, die derzeit nicht am Online-System teilnehmen. Knackpunkt: Auch diese sind häufig mehrere Monate im Voraus ausgebucht.

nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Rechnungshof wird heute Mittag seine Analyse zur Kostenexplosion beim Leipziger City-Tunnel vorstellen. Das Bauwerk unter der Messestadt kostet nach aktuellen Angaben inzwischen schätzungsweise 960 Millionen Euro.

06.04.2011

Der Leipziger Rennbahnsteg, beliebte Verbindung von Schleußig zur City und in den Clara-Zetkin-Park, soll im Sommer repariert werden. Ein Teil des Holzbohlenbelags war so schadhaft, dass die Stadt am Mittwoch kurzfristig die Brücke über das Elsterflutbett sperrte.

05.04.2011

In der Georg-Schumann-Straße in Leipzig-Möckern haben am Montag die Bauarbeiten begonnen. Wie die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mitteilten, werden bis zum 16. April auf dem Abschnitt zwischen der Seelenbinderstraße und der Bothestraße Fahrbahnschäden repariert.

05.04.2011
Anzeige