Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Personalnot zwingt Leipziger Verkehrsbetriebe zu weniger Fahrten
Leipzig Lokales Personalnot zwingt Leipziger Verkehrsbetriebe zu weniger Fahrten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 10.10.2018
Verkehren weiterhin reduziert: die Straßenbahnen auf der Linie 10. Quelle: Kempner
Leipzig

Noch bis 25. November wird jede zweite Straßenbahn auf der Linie 10 ausfallen. Das kündigten die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) am Mittwoch an. Nach wie vor verkehren die Bahnen im Ferienmodus, statt alle zehn nur alle 20 Minuten. Aufgrund von Fahrermangel hatten die LVB nach den Sommerferien den regulären Fahrplan nicht wieder aufgenommen (die LVZ berichtete). Nun kämen auf der Linie 10 aber größere Fahrzeuge zum Einsatz, hieß es.

In diesem Jahr stellten die LVB bereits 230 neue Mitarbeiter ein. Während für 2018 alle Plätze zur Ausbildung zum Straßenbahnfahrer (dauert sechs Monate) besetzt sind, gebe es für Busfahrer noch freie Kapazitäten. 40 Azubis wollen die LVB jährlich einstellen – auch aus dem Ausland. Derzeit bekommen fünf Spanier Deutschunterricht, sie werden ab Januar zum Busfahrer ausgebildet. Sollte der Test erfolgreich sein, könnten es noch mehr werden. Geplant sei, jedes Quartal fünf weitere Fahrer einzustellen.

Von K. S.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit monatelanger Verspätung legt die Stadt jetzt den Entwurf für einen neuen Nahverkehrsplan vor. Das Papier soll die Weichen dafür stellen, dass Leipzigs Luft sauberer wird und keine Diesel-Fahrverbote ausgesprochen werden müssen. Die Details.

10.10.2018

Eine Kämpferin gegen Sexismus und Diskriminierung von Frauen: Die Berliner Rapperin Sookee wird mit dem diesjährigen Louise-Otto-Peters-Preis der Stadt Leipzig geehrt.

11.10.2018

„In Georgien kümmern sich Künstler um die Seelen“, sagen die deutsche Autorin Constanze John und der georgische Schriftsteller Barbakadse. Im Leipziger Haus der Literatur lesen sie gemeinsam.

10.10.2018