Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Perspektive für Perspektivlose: 1000. Teilnehmer in Leipzig

Perspektive für Perspektivlose: 1000. Teilnehmer in Leipzig

Für Leipzigs Jugendberufshilfeeinrichtung Netz kleiner Werkstätten (NkW) ist Alexander jetzt etwas ganz Besonderes: nämlich ihr 1000. Teilnehmer. Von Projektleiterin Jana Schüler und Sozialpädagogin Claudia Preißler gab es glatt eine Urkunde nebst Kuchen mit Kerzen für ihn.

Voriger Artikel
Gasometer Nord strahlt in frischem Glanz – Nutzung des Industriedenkmals noch unklar
Nächster Artikel
Denkgetränk aus Leipzig - zwei Jungs mit einer Idee

Alexander ist der 1000. Teilnehmer im BBW-Netz kleiner Werkstätten. Dafür bekommt er eine Urkunde von Claudia Preißler (links) und Jana Schüler.

Quelle: BBW

Das Netz - in Trägerschaft der Berufsbildungswerkes für Hör- und Sprachgeschädigte (BBW) - begleitet 15- bis 25-Jährige ohne Ausbildungs- oder Arbeitsplatz. Viele waren von Haus aus mit Problemen konfrontiert, vor denen wohl fast jeder kapitulieren würde: Gewalt, Sucht, Schulden. Für jeweils sechs bis 18 Monate erhalten sie im "Netz" ein Beschäftigungsangebot plus sozialpädagogischen Beistand. "Praktisches Arbeiten im Team steht im Mittelpunkt und ermöglicht ihnen, eigene Fähigkeiten zu entdecken. Viele ernten dafür hier zum ersten Mal Anerkennung", weiß BBW-Sprecherin Maike Hillenbach zu berichten.

Alexander etwa landete im NkW ohne Schulabschluss. Ein Berufsvorbereitungsjahr in einem Berufsschulzentrum brach der inzwischen 17-Jährige ab. Vom Schulsozialarbeiter bekam er aber den Tipp, sich beim NkW vorzustellen. "Wobei junge Leute auch oft über Jugendgerichtshilfe, Jobcenter, Träger der Jugendhilfe und Beratungsstellen von uns erfahren", sagt Schüler. "Wer hier beginnt, soll neu starten können. Uns ist wichtig, die Jugendlichen so zu nehmen, wie sie sind."

Aktuell führt Alexander unter Anleitung und im Team einfache Hausmeister- und Malerarbeiten für Leipzigs Wohnungs- und Baugesellschaft durch. Andere Jugendliche, hieß es, würden öffentliche Grünanlagen pflegen, Fahrräder reparieren oder in Kitas und Seniorenheimen mithelfen. Sozialpädagogen und Fachanleiter zeigten ihnen dabei nicht zuletzt auf, wie man Konflikte bei der Arbeit in Griff kriegt. Sie stehen ihnen bei, wenn es gilt, eigene Suchtprobleme, finanzielle Nöte oder familiäre Probleme zu bewältigen. So entwickelten die Jugendlichen dann auch "Mut, neue Dinge anzugehen", meint Schüler.

Er wolle durchhalten, sagt Alexander. Anreiz für ihn seien im NkW schon mal "ein normales Arbeiten zu haben, dafür einen Euro pro Stunde zu bekommen und dass alle nett sind". Nach seiner Projektzeit würde er gern eine Ausbildung zum Maler oder Fahrradmechaniker beginnen. Nur: "Viele Arbeitgeber laufen weg vor dem ,Rucksack' der Jugendlichen", hat Preißler da auch erfahren müssen und wünschte sich, dass mehr Unternehmer ihren Schützlingen eine Chance geben würden.

So sehr im NkW mit Freude nun quittiert wurde, dass Alexander schon der 1000. junge Mensch ist, dem man hilft, so zeige diese Bilanz jedoch auch, "wie gravierend Jugendliche in Leipzig von Problemen betroffen sind", denkt Hillenbach und verweist darauf, dass derzeit mehr als 2050 Jugendliche unter 25 Jahren vom Jobcenter Leipzig betreut werden. "Allein 2011 verließen laut IHK Leipzig 13,5 Prozent aller Schulabgänger der Stadt die Schule ohne Abschluss. Das ist mehr als jeder siebente Jugendliche. Und das ist schlechter als der bundes- oder auch sachsenweite Durchschnitt."

Immerhin: Bei einer Quote von über 50 Prozent konnten im NkW in den elf Jahren seines Bestehens schon mal über 500 Jugendliche für einen Abschluss, eine Ausbildung oder Arbeit fit gemacht werden.

@www.nkw.bbw-leipzig.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.07.2013

Raulien, Angelika

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr