Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Pfarrerin Schmidt wechselt nach Leutzsch
Leipzig Lokales Pfarrerin Schmidt wechselt nach Leutzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 08.09.2018
Ines Schmidt wechselt nach Leutzsch. Quelle: Michael Strohmeyer
Anzeige
Leipzig

Am vergangenen Sonntag wurde sie als Pfarrerin der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde Rückmarsdorf-Dölzig feierlich verabschiedet, an diesem Sonntag ab 10 Uhr leitet sie an ihrer neuen Wirkungsstätte schon den ersten Gottesdienst. Ines Schmidt, 32 Jahre lang am westlichen Stadtrand im Dauereinsatz, rückt dem Leipziger Zentrum etwas näher, ist ab sofort in der Laurentiuskirchgemeinde Leutzsch im Einsatz.

Dabei hatte die 60-jährige Theologin eigentlich zum 1. Januar 2019 für eine Weile beurlaubt werden wollen, „um ein bisschen Abstand zu gewinnen“, wie sie sagt. Mit Leipzigs Superintendent Martin Henker war dieser Schritt längst besprochen. Doch dann bat der „Sup“ plötzlich um Amtshilfe in Leutzsch, wo Pfarrer Reinhard Enders (61) von seinen pfarramtlichen Laurentius-Pflichten entbunden wurde, um sich künftig um die Seelsorge in hiesigen Seniorenheimen zu kümmern.

„Ich habe große Lust auf die neue Aufgabe“, sagt Ines Schmidt, „und bin gespannt auf diesen hippen Stadtteil, in dem es so ganz unterschiedliche Bevölkerungsgruppen gibt.“ Von den Mitarbeitern und Mitgliedern des Kirchenvorstandes sei sie sehr angetan. „Die wollen etwas bewegen, ihre Gemeinde lebendig halten“, hat sie zufrieden konstatiert.

Die Pfarrerin ist bei aller Freude auf das Neue in erster Linie Teilzeitkraft. Ines Schmidts Stelle ist ein 50-Prozent-Amt – und am Airport Leipzig/Halle ist sie ja auch noch gefragt.

dom

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die ersten drei Sozialwohnungen in Leipzig sind seit kurzem bezogen, mehr als 1800 in Vorbereitung. Doch das allein reicht bei weitem nicht aus, um eine längst bestehende Wohnungsnot in der Messestadt zu überwinden, erklärt Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau (parteilos).

11.09.2018

Der Auwald im Nordwesten der Stadt krankt. Wassermangel macht ihm seit Jahrzehnten zu schaffen, führt zu Veränderungen seiner Baumartenstruktur. Ein Team aus Naturschützern, Forschern und Verwaltungsfachleuten will den Auwald mit dem bundesweit einzigartigen Projekt „Lebendige Luppe“ nun an den Tropf legen.

08.09.2018
Lokales Serie „Die Ehrenamtlichen“ - Leipzigerin steht Demenz-Kranken bei

In Fürsorge für die, die Hilfe brauchen und den Verstand verlieren: Hannelore Wolf war einst Kindergärtnerin. Jetzt steht sie Leipziger Demenz-Kranken bei. Seit fünf Jahren engagiert sie sich im Ehrenamt.

08.09.2018
Anzeige