Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Pläne für Bürgerbahnhof Plagwitz werden vorgestellt – Infoabend am Donnerstag
Leipzig Lokales Pläne für Bürgerbahnhof Plagwitz werden vorgestellt – Infoabend am Donnerstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:31 24.11.2014
Der Bürgerbahnhof Plagwitz im Leipziger Westen. (Archivfoto von der Eröffnung des ersten Bauabschnittes Ende 2013) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Als Gesprächspartner stehen Vertreter der Stadtverwaltung, der Initiative Bürgerbahnhof Plagwitz (IBBP) sowie der Deutschen Bahn zur Verfügung. Ab 17.30 Uhr können die aktuellen Pläne eingesehen werden, ab 18 Uhr werden sie erläutert und diskutiert.

Auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs setzt die Stadt ein gemeinsam mit Bürgern und Initiativen entwickeltes Konzept um. Im nördlichen Abschnitt ist bisher unter anderem ein Spielplatz entstanden. Ab Februar 2015 soll das Areal weiter beräumt werden, um die Rad- und Fußwege auszubauen. Außerdem sind Flächen für urbane Landwirtschaft, einen Bauspielplatz, Gärten, ein Café und einen Pfadfinderplatz vorgesehen.

maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Stadt Leipzig geht das Geld für die Schulsozialarbeit aus. Wegen einer falschen Kalkulation fehlen allein in diesem Jahr über 70.000 Euro. Auch im kommenden Doppelhaushalt stehen nicht genügend Mittel für die bislang 44 Sozialarbeiter an Leipzigs Schulen bereit, geht aus einer Antwort von Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD) auf eine Anfrage der Grünen im Stadtrat hervor.

24.11.2014

Mehrere Eltern fordern von der Stadt Leipzig Schadenersatz für fehlende Kita-Plätze. Ihre Klagen wurden am Montag vor dem Landgericht Leipzig verhandelt. Den Familien sei Verdienst entgangen, weil sie für ihre Kinder nicht direkt im Anschluss an die Elternzeit einen Betreuungsplatz fanden, sagte Rechtsanwalt Klaus Füßer, dessen Kanzlei zwei Familien in dem Musterprozess vertritt.

24.11.2014

So viel steht schon fest: Sie stammen aus Georgien, Tschetschenien, Syrien, Afghanistan und dem Irak. Und sie kommen in den nächsten Tagen. Noch 437 Flüchtlinge soll Leipzig bis Ende des Jahres aufnehmen.

24.11.2014
Anzeige