Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Plagiatsaffäre: Uni Halle schmettert Widerspruch von Leipzigs Jugendamtsleiter Haller ab
Leipzig Lokales Plagiatsaffäre: Uni Halle schmettert Widerspruch von Leipzigs Jugendamtsleiter Haller ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 20.07.2012
Widerspruch abgewiesen: Siegfried Haller, Leiter des Leipziger Jugendamts, könnte nun gegen die Aberkennung seines Doktortitels vor Gericht ziehen. Quelle: dpa
Anzeige
Halle/Leipzig

„An dem sehr eindeutigen Ergebnis des Untersuchungsverfahrens hat sich aus Sicht des Ausschusses nichts geändert“, sagte Uni-Sprecher Carsten Heckmann am Freitag gegenüber LVZ-Online.

Rund eineinhalb Stunden hatten die Professoren am Donnerstagnachmittag in einer Sondersitzung über den Widerspruch beraten. Die Entscheidung erfolgte einstimmig. Sowohl die inhaltlichen als auch formalen Argumente, auf die sich Haller bei seinem Widerspruch berufen hatte, konnten die Universität nicht umstimmen.

Die Hochschule wirft dem 57-Jährigen vor, durch unsaubere Angabe von Quellen die Gutachter in seiner 2003 eingereichten Doktorarbeit getäuscht zu haben. Ganze Teilkapitel seiner Arbeit habe Haller wörtlich aus Werken fremder Autoren übernommen, ohne die korrekte Quelle zu nennen. Die Plagiatsvorwürfe waren im Sommer 2011 auf der Online-Plattform VroniPlag bekanntgeworden.

Haller kann nun klagen

Dem Jugendamtsleiter wird laut Uni-Sprecher Heckmann in den kommenden Wochen ein Widerspruchsbescheid zugestellt, der von den Justiziaren der Uni Halle erstellt wird. Nach Erhalt des Schreibens hat Haller genau einen Monat Zeit, Klage vor dem Verwaltungsgericht einzureichen. Tut er dies nicht, wird die Entscheidung rechtskräftig. Haller müsste dann seine Doktorurkunde zurückgeben.

An der Universität richtet man sich jedoch bereits auf ein juristisches Tauziehen ein, das sich bis ins kommende Jahr hinziehen könnte. Haller hatte stets betont, alle rechtlichen Möglichkeiten ausnutzen zu wollen, um seinen Titel zu behalten.

Robert Nößler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bedingt durch umfangreiche Kanal- und Gleisbauarbeiten wird es ab Samstag massive Einschränkungen auf Leipzigs Straßen und Schienen geben. So beginnen die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) am Tröndlinring mit der Erneuerung ihrer Anlagen und sperren die Magistrale dafür zwischenzeitlich komplett für Bahnen und Autos.

20.07.2012

Rund um den Kulkwitzer See findet am Sonntag der 29. Leipziger LVB-Triathlon statt. Deshalb werden zwischen 11 und 16 Uhr verschiedene Straßensperrungen eingerichtet, teilten die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mit.

19.07.2012

Rund 3000 Teilnehmer werden am Samstag beim Umzug der Initiative „Global Space Odyssey“ (GSO) zwischen 12 und 18 Uhr auf Leipzigs Straßen erwartet. Während dieser Zeit ist mit Behinderungen im Verkehr zu rechnen, teilte die Stadt am Donnerstag mit.

19.07.2012
Anzeige