Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Plattform für Oldtimer-Ersatzteile und individueller Stadtführer holen Preise
Leipzig Lokales Plattform für Oldtimer-Ersatzteile und individueller Stadtführer holen Preise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:41 11.03.2018
Mit der Idee, eine Plattform für Oldtimer-Ersatzteile aufzubauen, holten Nina Masson, Philip Kalaydjiev und Hunter Foo (sitzend von links) den ersten Preis. Quelle: Foto: André Kempner
Leipzig

Das Leipziger Startup-Weekend hat schon mancher Geschäftsidee einen Pusch zum Erfolg gegeben. Zum Beispiel nahmen einst die Erfinder der Crowdfunding-Plattform Visionbakery, des Plagwitzer Onlinespiele-Spezialisten Mmonster.eu oder auch die Laser-Gravur-Firma Signuu an dieser Veranstaltung teil – und gehören heute zu ihren Unterstützern. Selbst die Inhaber des Dresdner Hightech-Sexspielzeug-Herstellers Laviu schwitzten bereits bei so einem Wochenende an der Pleiße, berichteten Eingeweihte bei der nun fünften Ausgabe.

Vom 9. bis 11. März trafen sich wieder etwa 80 kreative Köpfe im Basislager Coworking am Peterssteinweg, das wie die LVZ zum Madsack-Konzern gehört. Diesmal hatte die Mannschaft um den dortigen Leiter Marco Weicholdt (30) das Ereignis erstmals selbst organisiert. Das bewährte Team von Unterstützern und Sponsoren des Talente-Wettbewerbs stand ihnen aber wie gewohnt zur Seite.

Zum Beispiel gab Anwältin Sabine Fuhrmann von der Kanzlei Spirit Legal als eine der elf Profi-Mentoren Tipps, was beim jeweiligen Geschäftsmodell rechtlich zu beachten ist. „Das reicht vom Urheberrecht über Datenschutz bis zu Export-Beschränkungen.“ Die erfahrene Fachfrau hatte schon nach den ersten Runden am Freitag und Samstag richtig getippt, wer am Ende zu den Favoriten der fünfköpfigen Jury gehören könnte. Besonders interessant fand sie die Ideen für eine Internetplattform für Oldtimer-Ersatzteile, für einen nach bestimmten Themen wie Architektur oder Musik einstellbaren Stadtführer und für ein Tür-Verschönerungsangebot, das nach der Preisverleihung am Sonntagabend unter www.doory.de online ging.

Mit Doory will Martin Dahms aus Magdeburg Tausende Fotografien von echten, besonders schönen Pforten als Klebefolien für die heimische Tür oder eintönige Schränke anbieten.

Auf den zweiten Platz kam der Leipziger Gästeführer Hendrik Fiedler. Er plant den Aufbau des individuellen Reiseführers SwipeCity – zunächst als Internetseite, aber bald auch als Handy-App. „Pro Stadt brauchen wir etwa zwei Monate, um frei zugängliche Fakten aufzubereiten und zum Großteil auch selbst einzugeben.“ Fiedlers Team gewann auch den Publikumspreis in der gut gefüllten LVZ-Kuppelhalle.

Der Siegerpokal ging jedoch an den erst 25-jährigen Leipziger Philip Kalaydjiev und sein Team. Der HTWK-Absolvent hatte beim Schrauben an einem alten Subaru die Idee der Oldtimer-Plattform. „In Deutschland gibt es 600 000 Oldtimer, aber für viele Modelle keine Ersatzteile mehr.“ Sofern sich die auch nicht über die neue Plattform tauschen oder kaufen lassen, will Kalaydjiev sie mit einem 3-D-Drucker herstellen.

Von Jens Rometsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kurz vor der Buchmesse sind in Leipzig fast alle Hotels ausgebucht. Gäste müssen für ihren Aufenthalt deutlich mehr zahlen, also sonst.

11.03.2018

Rund 9000 kamen am Wochenende zum Indoorspektakel Leipziger Umschlag. Auf dem Mittelalter-Festival zeigten mehr als 100 Händler ihre Waren, auch Konzerte gab es.

11.03.2018

Die ungewöhnlich milden Temperaturen haben am Sonntag Tausende Leipziger ins Freie gelockt. Einige waren bereits in T-Shirts und kurzer Hose unterwegs. Doch nach dem Temperatur-Rekord für den 11. März fallen die Werte am Montag rapide.

11.03.2018