Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Platz für 4000 Zuschauer: Aufbau des größten Zirkuszelts der Welt beginnt in Leipzig
Leipzig Lokales Platz für 4000 Zuschauer: Aufbau des größten Zirkuszelts der Welt beginnt in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 22.08.2014
250 massive Eisenanker müssen die Helfer in den harten Boden auf dem Gelände der Leipziger Kleinmesse treiben. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Bei einer Länge von 64 Metern und Breite von 48 Metern überspannt das Zelt eine Fläche von etwa 3000 Quadratmetern. Getragen wird die Konstruktion von vier 20 Meter hohen Stahlmasten.

Bis am Mittwoch die erste Vorführung des Circus Krone in dem gut 4000 Zuschauer fassenden Rondell starten kann, sind noch umfangreiche Vorarbeiten nötig. Um die Logistik vor Ort zu bewältigen verfüge der Zirkus über einen eigenen „Bürgermeister“, erklärte Krone-Sprecherin Susanne Matzenau. „Es geht nicht, dass einer der Artisten seinen Wagen einfach so abstellt. Das muss schon straff organisiert sein.“

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_35271]

Der stellvertretende Betriebsinspektor, auch Stellvertreter des "Krone-Bürgermeisters" genannt: Max Siemoneit-Barum sorgt für den reibungslosen Ablauf der Arbeiten. Quelle: Dirk Knofe

Neben der Zirkus-Arena müssen auf dem Gelände am Cottaweg noch die Wohnwagen der etwa 300 Mitarbeiter, die Käfige und Freigehege der Tiere sowie die gesamt Ausstattung untergebracht werden. Insgesamt umfasst der Fuhrpark etwa 330 Camping-, Pack-, und Gerätewagen, darunter auch eine eigene Schule und eine Betriebsfeuerwehr.

Das Gastspiel des international renommierten Zirkus-Unternehmens hatte im Vorfeld Tierschützer auf den Plan gerufen. Diese fordern einen Zirkus ohne Tiershows. Die Kritik entzündet sich vor allem an den Haltungsbedingungen der Tiere.

Der Circus Krone ist vom 27. August bis zum 2. September in Leipzig zu Gast. Dann wird abgebaut. Das geht wesentlich schneller und ist in nur drei Stunden bewerkstelligt.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der große Altbau Bernhard-Göring-Straße 152 hat eine bewegte Geschichte: Anfänglich diente er als Waisenhaus, heute ist er stadtbekannt als Haus der Demokratie.

21.08.2014

Auto im absoluten Halteverbot, auf dem Behindertenparkplatz, dem Fußgängerüberweg, der Feuerwehrzufahrt oder dem Radweg: Per kostenloser Wegeheld-App kann der Besitzer eines Android-Smartphones Verkehrsverstöße im Internet veröffentlichen - auch via Facebook und Twitter - oder sogar gleich dem Ordnungsamt melden.

17.07.2015

Zwar existierten vielerorts seit 1990 schon Clubs, Treffs und generationenübergreifende Projekte mit vielerlei Angeboten für ältere Semester. Doch vorm Hintergrund des demografischen Wandels hielt es die Stadt für erforderlich, die offene Seniorenarbeit bedarfsorientierter auszubauen.

21.08.2014
Anzeige