Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Plus an Lebensqualität“ - Elstermühlgraben an der Westbrücke offen

Offenlegung Elstermühlgraben „Plus an Lebensqualität“ - Elstermühlgraben an der Westbrücke offen

Ein weiterer Teil des freigelegten Elstermühlgrabens ist am Donnerstag übergeben worden. Damit finden die Bauarbeiten zwischen Friedrich-Ebert- und Elsterstraße nach zwei Jahren ein Ende.

Letzte Arbeiten am Elstermühlgraben kurz vor der Eröffnung.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Ein weiterer Teil des freigelegten Elstermühlgrabens ist am Donnerstag übergeben worden. Damit finden die Bauarbeiten zwischen Friedrich-Ebert- und Elsterstraße nach zwei Jahren ein Ende. Auch wenn der Gewässerlauf bereits seit dem 11. Mai geflutet wurde, dauerten die Bauarbeiten noch bis Mittwoch an.

Während der Freilegung mussten zunächst Bäume gefällt werden. Dann wurden Wege, Parkplätze und Beleuchtung abgerissen beziehungsweise demontiert. Anschließend wurden Bohrpfahlwände in den Boden eingelassen, bevor Grabensohle und Grabenwände betoniert werden konnten. Abschließend wurde ein Teil der Uferböschung tiefer gelegt, mit Bänken ausgestattet und durch Treppen zugänglich gemacht. 7,3 Millionen Euro flossen in das Projekt.

Nach gut zwei Jahren bauzeit ist der Elstermühlgraben zwischen Elster- und Friedrich-Ebert-Straße am Donnerstag der Öffentlichkeit übergeben worden.

Zur Bildergalerie

„Jeder freigelegte Abschnitt bedeutet ein plus an Lebensqualität, welches ich insbesondere den Anwohnern gönne, die während der zwei Jahre vieles ertragen mussten“, sagte Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) anlässlich der Übergabe. „Der Elstermühlgraben ist prägend für das Antlitz der Stadt.“

Nächster Bauabschnitt beginnt – Bis 2020 soll es geschafft sein

Ab Herbst 2015 gehen die Bauarbeiten weiter. Dann wird der Abschnitt zwischen Thomasius und Lessingstraße aufgerissen, bevor anschließend die Funkenburgbrücke saniert wird. Es handelt sich dabei um das letzte Projekt im Rahmen des dritten Bauabschnitts. Die Gesamtkosten aller Einzelprojekte zwischen Thomasius und Friedrich-Ebert-Straße summieren sich auf rund 18 Millionen Euro. Etwa 400 Meter des Gewässers werden dabei offen gelegt, neue Versorgungsleitungen installiert, sowie Wehranlagen und vier Brücken saniert.

Der Elstermühlgraben wurde bereits 1879 mit einem abdeckenden Gewölbe versehen, um im Ranstädter Steinweg mehr Fläche zu gewinnen. Dazu wurde auch die Angermühle abgerissen, und durch ein Wehr ersetzt. Der restliche Teil des Gewässers wurde 1961 in eine unterirdische Rohrleitung verlegt. Durch die Einleitung von Industrieabwässern war der Graben zuvor in einem schlechten Zustand, die Gewässerqualität unzumutbar.

1992 fasste der Leipziger Stadtrat den Beschluss, den Elstermühlgraben wieder zu öffnen. 2004 begannen die Arbeiten. Die ersten beiden Bauabschnitte konnten 2004 beziehungsweise 2007 übergeben werden. Bis 2020 sollen auch die letzten Bereiche wieder offengelegt worden sein. Drei Brücken müssen dazu noch gebaut werden. (joka)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr