Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Polizeirevier Nord soll eigenen Standort erhalten
Leipzig Lokales Polizeirevier Nord soll eigenen Standort erhalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:49 27.04.2016
Das Polizeirevier Nord aktuell noch in der Essener Straße 1 zu finden. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Das Polizeirevier Nord soll einen eigenen Standort erhalten. Wie die Stadt mitteilte, hat das sächsische Immobilien- und Baumanagement dafür ein brachliegendes Gelände südlich der Essener Straße ausgewählt. Die Stadt hat das geprüft und hält das Gelände für geeignet.

Damit die neue Wache dort gebaut werden kann, muss der Bebauungsplan für dieses Areal geändert werden. Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) wird im Juni eine entsprechende Vorlage in den Stadtrat einbringen. Aktuell ist das Polizeirevier Leipzig-Nord mit auf dem Gelände des Präsidiums der Bundespolizei in der Essener Straße 1 angesiedelt.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Gelände eines ehemaligen Einkaufsmarktes in der Plovdiver Straße 50 wurde am Mittwoch der erste Spatenstich für eine neue Kita vollzogen. Unter dem Namen „Um-die-Welt“ soll die künftige Kita auf die Vielfalt von Sprachen und Kulturen setzen, um Neugier und Verständnis für die Welt zu wecken.

27.04.2016

Eine Gruppe von Asylbewerbern protestierte am Mittwoch gegen die Schließung der Erstaufnahmeeinrichtung in der Schönauer Straße in Leipzig-Grünau.

28.04.2016
Lokales Schutz von Flüchtlingsunterkünften - 22 Wachpolizisten beginnen in Leipzig ihren Dienst

Die ersten Absolventen der neuen Wachpolizei in Sachsen treten ihren Dienst an. Innenminister Markus Ulbig (CDU) überreichte entsprechende Dokumente. 22 von ihnen werden in Leipzig eingesetzt.

Anzeige