Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Porsche errichtet Lärmschutzwall östlich von Teststrecke
Leipzig Lokales Porsche errichtet Lärmschutzwall östlich von Teststrecke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 14.06.2015
Aus der Vogelperspektive: Das Porsche-Werk mit hauseigener Teststrecke im Güterverkehrszentrum Leipzig-Radefeld. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Lindenthal

Die unzumutbare Lärmbelastung der Laubenpieper in der Kleingartenanlage Lindenthal-West und der übrigen Bewohner des Ortsteils durch die Auto-Teststrecke des Porsche-Werkes soll spürbar reduziert werden. „Uns liegt jetzt die Zusage vor, dass die Porsche AG einen fünf Meter hohen Lärmschutzwall auf den Beweidungsflächen rund um die Kleingartenanlage errichten wird“, teilte Lindenthals Ortsvorsteher Thomas Hoffmann (CDU) jetzt mit.

Bekanntlich machen vor allem an den Wochenenden die aufheulenden Motoren der Porsche-Boliden auf der 3,7 Kilometer langen Rennstrecke den Aufenthalt der Kleingärtner in ihren Erholungsoasen zur Plage. Der Automobilbauer hat mit viel Kreativität und einem Millionen-Aufwand eine Asphaltpiste installiert, in der Kurven legendärer europäischer Rennstrecken wie Monza oder Nürburgring nachgebaut worden sind. So auch das berühmte Caracciola-Karussell, die Steilwandkurve der Nordschleife des Nürburgringes.

Nun hat sich Porsche entschlossen, mit erheblichem Aufwand drei Lärmschutzhügel mit insgesamt 19 000 Quadratmeter Grundfläche rund fünf Meter vor der Umzäunung der Kleingartenanlage hochzuziehen. „Das Ganze ist mit dem städtischen Umweltamt abgesprochen und soll im August losgehen“, sagte Hoffmann. Bis Oktober würden insgesamt 55 275 Kubikmeter Erde herangebracht und die Hügel aufgeschüttet. Dazu seien weit mehr als 2000 Laster-Ladungen erforderlich. Kipper, die über die ramponierte Lindenthaler Hauptstraße und die Erich-Thiele-Straße ihre Fracht transportieren müssten.

Bis zum Oktober 2016 soll der Schutzwall bepflanzt werden. Geplant ist, jeweils 15 Traubeneichen, Stieleichen und Winterlinden sowie zehn Heimbuchen und zehn Vogelkirschen in den Boden zu bringen.

Die fünf Meter hohen Wälle mit den Großbäumen sollen die Lärmwellen weitestgehend schlucken – und so dafür sorgen, dass den Kleingärtnern zumindest wieder ein Mittagsschläfchen und Ruhestunden möglich sind.

Günther Gießler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach den Krawallen vom vergangenen Freitag könnte es in Leipzig am Wochenende erneut zu Protesten linker Gruppen kommen. „Wir sehen uns vor Ort“, heißt es auf der linken Internetplattform Indymedia.

12.06.2015

Der Ökolöwe fordert die Verlängerung der Linie S5 bis nach Halle. Dadurch könnte der Takt auf 30 Minuten verkürzt werden.

11.06.2015

Leipzigs Architektur kann sich sehen lassen, findet Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau (parteilos). Jetzt geht der Architekturpreis 2015 an den Start: Gesucht werden diesmal Meisterwerke im Stadtbild, die das Thema Nachhaltigkeit kreativ verpacken.

11.06.2015
Anzeige