Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Porsche übernimmt Patenschaft für Leipziger Tafel

Wohltätigkeit Porsche übernimmt Patenschaft für Leipziger Tafel

Die Leipziger Tafeln dürfen sich über neue Unterstützung freuen: Die Porsche AG übernimmt ab sofort eine Patenschaft für die Essensausgabe an Bedürftige. Hochrangige Manager informierten sich am Standort Lindenau über die Arbeit.

Große Freude: Produktionsvorstand Albrecht Reimold (M.), Betriebsratsvorsitzender Uwe Hück (2. v. rechts) und Tafel-Chef Werner Wehmer freuten sich gemeinsam mit Kollegen und Tafel-Mitarbeitern über die neue Patenschaft.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Großer Andrang herrschte am Donnerstagvormittag bei der Leipziger Tafel in Lindenau. Angekündigt hatten sich Vertreter der Porsche AG und des Leipziger Werks. Der Grund: Der Stuttgarter Sportwagenhersteller übernimmt ab sofort eine Patenschaft für die insgesamt sieben Standorte im Stadtgebiet und im Leipziger Land.

„Bereits seit September letzten Jahres unterstützen wir Tafeln an unseren anderen Produktionsstandorten“, erläuterte Michael Raichle, Geschäftsführer der Porsche-Dienstleistungsgesellschaft und zuständig für die Unternehmensgastronomie. Leipzig als einer der größten Standorte komme nun neu hinzu.

Vorerst bis September diesen Jahres – Verlängerung nicht ausgeschlossen – erhält die Leipziger Tafel nun ein bis zwei mal im Monat eine Lieferung. Dabei wird ausschließlich Frischware angeliefert, wie Raichle betont. „Wir liefern alles, was gebraucht wird: Von Nudeln und Reis, über Konserven bis zu Hygieneprodukten.“ Insgesamt wird die Porsche AG jeden Monat Waren für rund 4800 Euro zur Verfügung stellen.

Darunter befinden sich auch sogenannte Halal-Produkte, also Lebensmittel, die nach muslimischem Brauch zubereitet und zum Verzehr erlaubt sind. Der Grund: „Wir haben unsere Unterstützung im vergangenen Jahr auch vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise beschlossen“, erklärt Raichle. Da Muslime mittlerweile einen nicht unerheblichen Teil der Tafel-Kundschaft ausmachen, sei das Angebot entsprechend angepasst.

Werner Wehmer, Vorstandsvorsitzender der Leipziger Tafel, zeigte sich sichtlich erfreut über die Unterstützung. Vor allem die Flexibilität im Warenangebot, die Porsche gewährleiste, begeistert ihn. „Wir liefern alles, was fehlt, so dass die Lager immer voll sind“, bekräftigte auch Uwe Hück, Betriebsratsvorsitzender der Porsche AG. „Es geht vor allem darum, dass die Leute satt sind.“

Hück war sichtlich beeindruckt von der Professionalität der Tafel-Mitarbeiter, dankte für die Gastfreundschaft – und lud Tafel-Chef Wehmer kurzerhand zu einem Gegenbesuch in Stuttgart ein.

Von Bastian Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Straba früher und heute

    Die LVB und die LVZ starteten einen Aufruf: Wir suchten Fotos von historischen Straßenbahnen in Leipzig. Viele schöne Bilder haben uns erreicht. Bl... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. In Teil 4 erkunden wir zusammen mit ehemaligen Mitarbeitern das Industriekraftwerk Kleinzschocher. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr