Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Portikus-Sanierung am Bayerischen Bahnhof in Leipzig dauert länger
Leipzig Lokales Portikus-Sanierung am Bayerischen Bahnhof in Leipzig dauert länger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 10.11.2011
Restauratormeister Maik Schmidt (links) ersetzt mit seinem Kollegen die Schmuckelemente auf den Türmen des Portikus am Bayrischen Bahnhof. Quelle: Christian Nitsche
Anzeige
Leipzig

Zudem hätten Regen und Kälte die Arbeiten immer wieder verzögert. Statt im Spätherbst soll die Sanierung nun voraussichtlich Anfang Januar 2012 abgeschlossen sein.

Leipzig. Die Sanierung des Portikus am Bayerischen Bahnhof in Leipzig dauert länger als geplant. „Die Bausubstanz war maroder als wir dachten“, sagte Projektleiter Andreas Irngartinger am Donnerstag in Berlin. Zudem hätten Regen und Kälte die Arbeiten immer wieder verzögert. Statt im Spätherbst soll die Sanierung nun voraussichtlich Anfang Januar 2012 abgeschlossen sein.

Der 160 Jahre alte Portikus musste wegen der Arbeiten am Leipziger City-Tunnel aufwendig verschoben werden. Dabei bekam das bereits angeschlagene Gemäuer zusätzliche Risse. Für rund 800 000 Euro soll es nun runderneuert werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Jahren werden in Leipzig wieder mehr Kinder geboren. Damit steht die Stadt vor der Aufgabe, das Betreuungsangebot auszuweiten. Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD) stellte am Mittwoch das Entwicklungskonzept für das Kindertagesstätten-Netz bis 2025 der Öffentlichkeit vor.

09.11.2011

[gallery:500-1267285982001-LVZ] Karlsruhe/Leipzig. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat am Mittwoch die Urteile gegen den früheren Chef der Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) Klaus Heininger und seine beiden Komplizen Jürgen Blatz und Berthold Senf in weiten Teilen aufgehoben.

09.11.2011

Leipziger Familien machen mobil: Sie wenden sich gegen höhere Gebühren für Kindertagesstätten sowie gegen die geplanten Kürzungen bei Freien Trägern. Sogar ein Bürgerbegehren wird vorbereitet, das am 15. November starten soll.

09.11.2011
Anzeige