Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Post für 6000 Haushalte: Die Stadt Leipzig führt eine Bürgerumfrage durch
Leipzig Lokales Post für 6000 Haushalte: Die Stadt Leipzig führt eine Bürgerumfrage durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:45 18.10.2016
Die Stadt Leipzig führt eine Bürgerumfrage durch. (Symbolfoto) Quelle: Knofe
Anzeige
Leipzig

Das Amt für Statistik und Wahlen führt momentan eine Bürgerumfrage unter den Leipziger Bürgern durch. 6000 Haushalte, die nach dem Zufallsprinzip ausgewählt wurden, erhalten in den nächsten Tagen Post und werden gebeten, den Fragebogen ehrlich auszufüllen.

Im Frühjahr 2017 soll eine erste Auswertung vorliegen, teilte das Amt für Statistik und Wahlen der Stadt Leipzig mit. Grund für die Befragung ist die vom Stadtrat beschlossene Satzung über die kommunalen Erhebungen.

Im Zentrum der Befragung steht das „Leben in Leipzig 2016“. Themen der Umfrage werden deshalb der jeweilige Haushalt, die Wohnung und die Einkommenssituation sein. Auch Umzugspläne, die Lebenszufriedenheit und Zukunftssicht der Teilnehmer werden abgefragt. Andere Fragen betreffen die Grünanlagen der Stadt, die Gewässer, die Nutzung verschiedener Verkehrsmittel und das Bürgertelefon. Auch zum Ehrenamt, dem Bürgertelefon und bürgerschaftlichem Handeln gibt es Frageblöcke. Die Meinung der Bürger zu den städtischen Bibliotheken und der Stadtreinigung interessiert die Stadt Leipzig ebenso.

Einreichen können die Befragten ihre Bögen in den Bürgerämtern, portofrei per Post oder Online. Im letzten Fall wirbt die Stadt mit einer „Verlosung attraktiver Sachpreise“.

the

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum zwölften Mal ist soweit: In der Kongreßhalle beginnen am Freitag die Designers’ Open. Schwerpunkte sind die Bereiche Möbel und Wohnausstattung, Mode und Schmuck, Forschung und Industriedesign, Architektur und Grafik. Auch einen neuen Bereich gibt es in diesem Jahr.

18.10.2016

Vor drei Jahren schloss der letzte Praktiker-Baumarkt in Deutschland. Jetzt ist die Marke wieder da, als reines Onlineportal. Dirk Oschmann aus Dresden und Christoph Kilz aus Leipzig bieten der Heimwerker-Community eine umfangreiche Plattform für Beratung, Preisvergleich und Einkauf.

18.10.2016

Die Kita-Gebühren sollen im kommenden Jahr erneut steigen. Laut einer Beschlussvorlage müssen Eltern dann für einen vollen Krippenplatz fast 130 Euro mehr im Jahr bezahlen. Beim Kindergarten wären es rund hundert Euro mehr.

18.10.2016
Anzeige