Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales „Prix de Tacot“ am Fockeberg: naTo veranstaltet Seifenkistenrennen am 4. Mai
Leipzig Lokales „Prix de Tacot“ am Fockeberg: naTo veranstaltet Seifenkistenrennen am 4. Mai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:49 28.04.2014
Am 4. Mai steigt am Fockeberg das diesjährige Seifenkistenrennen der naTo. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Beim Bauen und Steuern der Seifenkisten sind Ingenieursleistung, Geschick und kreatives Design gefragt.

Zu den Disziplinen zählen der Massenstart, Zeitfahren und Abfahrt. In der Ingenieurliga D muss live vor Ort aus unbearbeiteten Materialien binnen vier Stunden eine Seifenkiste gezimmert werden. Anmeldeschluss für die Seifenkistenteams ist um 11.30 Uhr.

Der Gesamtsieg winkt dem besten Team in den Bereichen „Idee“, „Design“ und „Schönheit in der Bewegung“. Die Stadtwerke Leipzig loben den „Sonderpreis für familien- und umweltfreundliche Ingenieurleistung“ aus. Außerdem vergibt die Jury den „Paul-Fröhlich-Gedächtnis-Preis für Lässigkeit beim Fototermin“. Um 18.30 Uhr erfolgt die Große Preisverleihung. Der „Prix de Tacot“ fand zum ersten Mal 1991 statt.

Bilder vom "Prix de Tacot 2013":

Zur Galerie
Leipzig. Am 4. Mai rollen im Rahmen des legendären „Prix de Tacot“ wieder selbstgebaute Seifenkisten den Fockeberg herunter. Dabei gehe es allerdings eher weniger um sportlichen Ehrgeiz als um einen ästhetischen Anspruch, heißt es auf der Webseite der Veranstalter. Beim Bauen und Steuern der Seifenkisten sind Ingenieursleistung, Geschick und kreatives Design gefragt.

boh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Streit um den zunehmenden Bustourismus in der Gohliser Menckestraße ist keine schnelle Lösung in Sicht. Helmut Loris, der Leiter des Leipziger Ordnungsamts, betonte gegenüber LVZ-Online, dass die Stadtrundfahrten nicht gegen gesetzliche Vorgaben verstoßen.

17.07.2015

Die Gewässer in und um Leipzig sollen nach dem Willen der Steuerungsgruppe Leipziger Neuseenland künftig fast ausschließlich von Elektro-Booten befahren werden können.

28.04.2014

Ab Dienstag geht es vor dem höchsten britischen Zivilgericht für die Stadt Leipzig um sehr viel Geld. Die Schweizer Großbank UBS fordert zusammen mit zwei weiteren Kreditinstituten mindestens 400 Millionen Euro von der Messestadt, die sich nach misslungenen Finanzgeschäften der Kommunalen Wasserwerke (KWL) im vergangenen Jahrzehnt angesammelt haben.

28.04.2014
Anzeige