Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pro Leipzig zeigt in neuem Buch „Das schiffbare Leipzig“ in vier Jahrhunderten

Neue Publikation Pro Leipzig zeigt in neuem Buch „Das schiffbare Leipzig“ in vier Jahrhunderten

Leipziger träumten Jahrhunderte lang davon, ihre Stadt per Wasserweg mit den Weltmeeren zu verbinden. Wolfram Sturm hat die Geschichte für das Buch „Das schiffbare Leipzig" aufgearbeitet, das beim Verein Pro Leipzig erschienen ist.

„Das schiffbare Leipzig“ heißt ein überarbeitete Buch von Wolfram Sturm bei Pro Leipzig
 

Quelle: Pro Leipzig / Manfred Kündiger

Leipzig.  Große Städte in Deutschland liegen meist an einem Fluss, der auch schiffbar ist. Leipzig gehört dabei mit seiner eher schmalen Pleiße oder der Weißen Elster zu den Ausnahmen. Anders als in konkurrierenden Städten fehlte der richtig große Fluss, der den Einwohner früher eine Möglichkeit bot, größere Lasten zu transportieren. Deshalb träumten sie Jahrhunderte lang davon, Leipzig per Wasserweg mit den Weltmeeren zu verbinden. Dabei fällt den meisten wohl zunächst Karl Heine mit dem später nach ihm benannten Kanal ein. Doch selbst Sachsens Kurfürsten hatten solche Pläne und stießen dabei bis ins späte 18. Jahrhundert auf starke Bedenken der Leipziger. Es ist schon erstaunlich, was Wolfram Sturm zu Tage gefördert hat, wenn er Träume, Pläne und Realitäten aus vier Jahrhunderten aufschreibt. Nachzulesen ist das in der Broschüre „Das schiffbare Leipzig“, die in einer überarbeiteten Version und mit vielen neuen Bildern beim Verein Pro Leipzig erschienen ist. Der im vorigen Jahr im Alter von 81 Jahren verstorbene Autor war viele Jahre Mitglied bei Pro Leipzig. Er hat unter anderem auch Bücher über das Eisenbahnzentrum Leipzig (2002) oder die Geschichte der Leipziger Post (2007) vorgelegt.

Leipziger träumten Jahrhunderte lang davon, ihre Stadt per Wasserweg mit den Weltmeeren zu verbinden. Wolfram Sturm hat die Geschichte für das Buch „Das schiffbare Leipzig" aufgearbeitet, das beim Verein Pro Leipzig erschienen ist.

Zur Bildergalerie

In der überarbeiteten Publikation stellt Sturm nun das jahrhundertelange Ringen, Leipzig an das schiffbare Wasserstraßennetz anzubinden, in den Mittelpunkt. Interessant sind die Beschreibungen, wie der Elster-Saale-Kanal entstand – auch als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme in der NS-Zeit – und wie letztlich das Becken des Lindenauer Hafens ausgebaggert wurde. Und welche Funktionen für „Großdeutschlands jüngsten und modernsten Hafen“ eigentlich vorgesehen waren.

Mittlerweile liegt Leipzig inmitten des Neuseenlandes, kann über alte Flussläufe und neue Kanäle die Vision von einem Gewässerverbund umsetzen – für touristische Zwecke. Um die Wasserstadt Leipzig weiter zu entwickeln, gibt es noch viel zu bauen. Selbst der Traum von der schiffbaren Anbindung zur Saale und Elbe, für die es in der Historie etliche konkurrierende Projekte gab, ist noch nicht gänzlich ausgeträumt. Sturm zeigt auch auf, wie eine schiffbare Region 2030 aussehen könnte. Insgesamt ein lesenswerter Überblick rund um Vordenker, Akteure und Visionen.

Das Buch „Das schiffbare Leipzig“, 72 Seiten, ISBN 978-3-945027-29-5, kostet 11 Euro und ist auch in LVZ-Geschäftsstellen sowie im LVZ-Shop unter www.lvz-shop.de erhältlich.

Von Mathias Orbeck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr