Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pro Tag zwei Zwangsräumungen in Leipzig: Mehr Wohnungslose – viele Familien betroffen

Pro Tag zwei Zwangsräumungen in Leipzig: Mehr Wohnungslose – viele Familien betroffen

Immer mehr Menschen in Leipzig sind vorübergehend wohnungslos. Die Lage wird prekärer, die Tendenz ist steigend. Das verdeutlichen Zahlen aus dem Statistischen Jahrbuch Leipzig 2012. Das Schlimmste: Es sind fast doppelt so viele Kinder als noch vor vier Jahren betroffen.

Voriger Artikel
Umleitung für Autos wegen Gleisbau in Leipziger Eisenbahnstraße ab Mittwoch
Nächster Artikel
Sparkasse stellt sich in Leipzig-Stötteritz neu auf

In Leipzig gibt es immer mehr Menschen, die vorübergehend keine Wohnung besitzen.

Quelle: Andreas Döring

Leipzig. Statistisch gesehen mussten im vergangenen Jahr mindestens zwei Personen pro Tag in Leipzig ihre Bleibe zwangsräumen. Nach Angaben der Stadt Leipzig ist vor allem die Anzahl der wohnungslosen Personen unter 40 Jahren angestiegen. Ursache sind nicht nur Mietrückstände, sondern häufig soziale oder gesundheitliche Schwierigkeiten. In den vergangenen Jahren habe vor allem die Zunahme von psychischen Erkrankungen, auch im Zusammenhang mit Drogenabhängigkeit, zu dieser Entwicklung geführt, erklärt Stadtsprecher Thorsten Vollstädt.

„Dunkelziffer ist noch höher"

2012 wurden insgesamt 876 Mietwohnungen aufgelöst. „Auch wenn die Zahl weiter gestiegen ist: In Punkto Zwangsräumungen ist viel passiert in Leipzig. Der Sozialdienst leistet gute präventive Arbeit. Häufig stehen die Wohnungen schon leer, weil sich der Mieter bereits eine neue Unterkunft gesucht hat“, erklärt Evelin Balogh, Leiterin des Leipziger Übernachtungshauses für wohnungslose Männer. Sie gibt aber auch zu: „Das sind nur die offiziellen Zahlen. Die Dunkelziffer der Wohnungslosen ist auf jeden Fall noch höher.“

Balogh ist verantwortlich für eine von drei Notunterkünften in Leipzig. 2012 nutzten 509 Personen diese Möglichkeit, vier Jahre zuvor kamen 393 Wohnungslose in die städtischen Notunterkünfte. „Der Trend geht spürbar nach oben“, erklärt Balogh. Gründe dafür seien nach ihren Erfahrungen eine gestiegene Anzahl von EU-Ausländern und Menschen aus anderen deutschen Großstädten, die sich auf dem relativ günstigen Leipziger Wohnungsmarkt eine Chance auf ein zu Hause erhoffen.  

Familien werden nach Zwangsräumungen ihrer vier Wände von der Stadt vorübergehend in Gewährleistungswohnungen untergebracht. In der Not mussten 247 Leipziger auf diese Hilfe zurückgreifen. Darunter ein Anteil von 106 Kindern – fast die Hälfte der Betroffenen. 2008 waren es nur 66 minderjährige Personen, das entsprach einem Viertel. 

Großer Gesprächsbedarf

Drastisch ist auch der Bedarf an Beratungsgesprächen von Menschen in Wohnungsnot gewachsen. In den vergangenen vier Jahren stieg die Zahl in der Messestadt von 2578 auf 4028 an. „Viele Familien haben Sprachprobleme und können Behördengänge nicht alleine regeln, das ist einer der Gründe für den gestiegenen Bedarf“, sagt Balogh. Nach Angaben der Stadt sei auf den Anstieg von Beratungsgesprächen mit der Einstellung von drei neuen Sozialarbeitern im Frühjahr 2013 reagiert worden.    

Auch wenn es immer mehr Personen und vor allem auch Familien in Wohnungsnot gibt, fühlen sich die Verantwortlichen in Leipzig nach eigenen Angaben „gut aufgestellt“. Auf Veränderungen würden die Stadt sowie die Freien Träger flexibel reagieren. 2012 sei sogar ein eigener Sozialdienst gebildet worden. Der Fokus liege auf präventiver Arbeit: Drohende Wohnungsverluste sollen von vornherein vermieden werden.

Anne Grimm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr