Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Protest gegen syrischen Präsidenten Assad in Leipzig - Pfarrer Rottländer unterstützt Demo

Protest gegen syrischen Präsidenten Assad in Leipzig - Pfarrer Rottländer unterstützt Demo

Rund 200 Menschen haben am Samstagnachmittag nach Polizeiangaben gegen das Regime von Präsident Assad in Syrien protestiert. Die vorwiegend arabischstämmigen Demonstranten zogen vom Augustusplatz durch die Innenstadt und machten auf die derzeitige Lage in Syrien aufmerksam.

Voriger Artikel
Leipziger Frühjahrsputz startet - Grillsaison ist Müllsaison in den Parks der Stadt
Nächster Artikel
200 Fluglärm-Gegner protestieren in Leipzig - Organisatoren enttäuscht über Beteiligung

Rund 200 Menschen haben am 24.03.2012 gegen das Regime von Präsident Assad in Syrien protestiert.

Quelle: Regina Katzer

Leipzig. In lautstarken Sprechchören forderten sie Freiheit und Demokratie und prangerten Völkermord an.

Pfarrer Josef Rottländer war auf Einladung des Veranstalters gekommen, um den Protestierenden seine Solidarität zu bekunden. In einer Rede auf dem Augustusplatz betonte Rottländer, dass ein Weg gefunden werden müsse, damit alle Menschen in Syrien in Freiheit leben können. "Hier auf dem Augustusplatz begann für die Leipziger der Weg zur Demokratie - ohne Gewalt. Das war ein Geschenk, das dem syrischen Volk leider verwehrt bleibt." Weiter betont der Geistliche, dass Demokratie eine große Aufgabe sei, die jeden Tag gestaltet werden müsse. "Wer Freiheit und Demokratie wirklich will, wird auch schwierige Aufgaben lösen."

php0df19e16be201203241551.jpg

Leipzig. Rund 200 Menschen haben am Samstagnachmittag nach Polizeiangaben gegen das Regime von Präsident Assad in Syrien protestiert. Die vorwiegend arabischstämmigen Demonstranten zogen vom Augustusplatz durch die Innenstadt und machten auf die derzeitige Lage in Syrien aufmerksam. In lautstarken Sprechchören forderten sie Freiheit und Demokratie.

Zur Bildergalerie

Die Medizinstudentin Nina Merkel hatte sich dem Protestzug angeschlossen, um ihre Symphatie mit dem syrischen Volk zu zeigen. "Ich kenne viele arabische Menschen, lerne die Sprache seit einem halben Jahr bei einem Lehrer, der heute als Veranstalter agiert." Die 18-Jährige trug ein Plakat, auf dem sie ihre Forderung auf deutsch und arabisch formulierte: "Das Blutvergießen in Syrien muss gestoppt werden."

Regina Katzer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr