Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Protestmarsch gegen Homophobie in Leipzig
Leipzig Lokales Protestmarsch gegen Homophobie in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 14.05.2018
500 Menschen kamen zur Schwulendemo " IDAHIT - International Day against Homo-, Inter- and Transphobia " vom Körnerplatz zum Augustusplatz in Leipzig. Foto: Andre Kempner Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Zum jährlichen Welttag gegen Homo-, Trans- und Interphobie (IDAHIT) am kommenden Donnerstag plant der Verein RosaLine wieder Vorträge, Diskussionen und Filmvorführungen für Interessierte sowie eine Demonstration durch die Messestadt. Der Protestzug beginnt um 15 Uhr auf dem Alexis-Schumann-Platz und wird sich von dort über die Karl-Liebknecht-Straße zum Zentrum-Süd und Martin-Luther-Ring, durch die Petersstraße bis zum Marktplatz bewegen. Die Organisatoren erwarten etwa 500 Teilnehmer. Autofahrer müssen punktuelle mit Behinderungen rechnen, hieß es.

Bereits am Dienstag beginnt das Rahmenprogramm des diesjährigen IDAHIT mit einem Diskurs zum Thema Bisexualität in der RosaLinde (19 Uhr). Am Mittwoch ist in der Cinémathèque der Film „Pride“ zu sehen (19 Uhr), der sich mit der Unterstützung der Schwulenbewegung an den Minenarbeiterprotesten in den 1980er Jahren in Großbritannien beschäftigt. Im Anschluss an den Streifen soll unter anderem Zeitzeuge Robert Ehrlich, Rektor der Berliner Hochschule für Musik, von seinen Erlebnissen berichten.

Der Welttag gegen Homo-, Trans- und Interphobie (IDAHIT) wird seit 2013 in Leipzig begangen. Anlass war eine Entscheidung der Weltgesundheitsorganisation, die seit dem 17. Mai 1990 Homosexualität nicht mehr in ihrem Katalog der Krankheiten führt.

Das komplette Programm des Leipziger IDAHIT im Netz unter idahitleipzig.wordpress.com

Von mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von Juni an wird auf der A 14 zwischen Leipzig-Nord und Leipzig-Mitte der Straßenbelag erneuert.

14.05.2018

Der Bundesliga-Vizemeister Schalke 04 will in den nächsten drei Jahren 95 Millionen Euro ausgeben, um das traditionsreiche Sportgelände in der geografischen Mitte von Gelsenkirchen fit für die Zukunft zu machen. Der große Plan für „das neue Schalke“ hat nicht unwesentlich mit zwei Leipzigern zu tun: den Architekten-Brüdern Ansgar und Benedikt Schulz.

17.05.2018

10. Wasserfest in Thekla lockt Tausende kleine und große Besucher an und auf den „Bagger“. Das traditionelle Badewannenrennen war nur ein Highlight der dreitägigen Party.

13.05.2018
Anzeige