Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Prozess um getöteten Kamal K.: Gericht verurteilt wegen Mordes - Sicherungsverwahrung verhängt

Prozess um getöteten Kamal K.: Gericht verurteilt wegen Mordes - Sicherungsverwahrung verhängt

Für den Tod des jungen Irakers Kamal K. in Leipzig sind zwei Neonazis am Freitag zu Gefängnisstrafen verurteilt worden. Der 33 Jahre alte Haupttäter erhielt vor dem Landgericht 13 Jahre Haft wegen Mordes.

Voriger Artikel
Touristen erobern das Neuseenland - Neuer Wasserweg öffnet am Montag in Leipzig
Nächster Artikel
Busse der Linie 89 werden ab Montag in der Leipziger Innenstadt umgeleitet

Der Körper des 33-Jährigen Marcus E. ist nach den Worten des Nebenklagevertreters mit „Symbolen der Neonaziszene übersät“.

Quelle: dpa

Leipzig. Zudem wurde anschließende Sicherungsverwahrung angeordnet. Der 29 Jahre alte alkoholkranke Kumpan des Haupttäters wurde zu 3 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Während des Prozesses hatte es scharfe Sicherheitsmaßnahmen gegeben.

Das Gericht ging mit dem Urteil über die Forderung der Staatsanwaltschaft hinaus, auch bei der Bewertung der brutalen Tat. Staatsanwältin Katrin Minkus hatte zwölf Jahre Haft wegen Totschlags und Sicherungsverwahrung für den Messerstecher gefordert. Sie hielt einen ausländerfeindlichen Hintergrund nicht für erwiesen.

php9f15afc1b4201106171338.jpg

Leipzig. Vier Jahre nach dem rassistischen Mord an Kamal K. in Leipzig rufen verschiedene Initiativen zu einem Gedenkmarsch auf. Die Demonstration am Samstagnachmittag soll sich neben gemeinsamer Erinnerung auch gegen die Bagatellisierung rassistischer Gesinnungen und Straftaten wenden. Der damals 19-jährige war am 25. Oktober 2010 von zwei Neonazis erstochen worden.

Zur Bildergalerie

Der 33 Jahre alte Haupttäter hatte dem 19-jährigen Iraker im vorigen Oktober ein Klappmesser in den Bauch gerammt. Der zweite Angeklagte hatte zuvor eine Schlägerei angezettelt. Beide Männer hatten zur Tatzeit rund 2,4 Promille Alkohol intus.

Der Vorsitzende Richter, Hans Jagenlauf, sagte in der Urteilsbegründung, die Täter hätten sich in jener Nacht zu einem Kampftrinken getroffen und seien durch die Stadt gezogen, auf der Suche nach einem Opfer. Nach Überzeugung des Gerichts wurde der Iraker ausgewählt, weil er ausländisch aussah, weil er Ausländer war.

 

Und weil er sich wehrte, habe er sein Leben verwirkt. Über den 33-Jährigen sagte der Vorsitzende Richter, er habe nazistische Inhalte tief verinnerlicht und trage seine Gesinnung deutlich zur Schau. Sein Körper sei über und über tätowiert mit Nazi-Symbolen und -Parolen. Ausländer seien es für ihn nicht wert zu leben. Die Kammer sehe eine Tötungsabsicht und niedere Beweggründe als erwiesen an, weshalb nur eine Verurteilung wegen Mordes infrage komme.

 

Jagenlauf zeichnete das Bild eines Mannes, der eine schwierige Kindheit in Heimen hatte und der wegen diverser Straftaten bisher mehr Zeit in Gefängnissen als in Freiheit verbrachte. Er unterstrich die Gefährlichkeit des Mannes. „Es kann sein, sollte die Sicherungsverwahrung rechtskräftig werden, dass Sie die Freiheit nicht wiedersehen“, sagte der Vorsitzende Richter. Bei Sicherungsverwahrung bleibt der Verurteilte auf unabsehbare Zeit im Gefängnis.

 

Der 33-Jährige verfolgte die Ausführungen des Richters sehr aufmerksam, ohne Gefühlsregung. Am Vortag war die Mutter des Opfers bei den Plädoyers zusammengebrochen und musste laut schreiend und weinend aus dem Gerichtssaal geführt werden.

 

Der Ausländerbeauftragte des Freistaates Sachsen, Martin Gillo, sagte nach der Urteilsverkündung, „für dieses differenzierte Urteil kann man dem Gericht nur Respekt zollen“. Es zeige, dass Straftaten gegen Ausländer in Sachsen mit aller Härte bestraft werden. Der Nebenklagevertreter, Sebastian Scharmer, zeigte sich zufrieden. „Wir wollten, dass die Kammer alle Beweggründe aufklärt. Das hat sie getan und jeden Stein umgedreht.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr