Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 11 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Querelen unter Leipzigs Revolutionserben

Initiativgruppe „9. Oktober“ Querelen unter Leipzigs Revolutionserben

Tobias Hollitzer (50) ist nicht länger Sprecher der Initiativgruppe „Tag der Friedlichen Revolution – Leipzig 9. Oktober“, unter deren Dach das Lichtfest am 9. Oktober stattfindet. Der DDR-Bürgerrechtler legte sein Ehrenamt nieder. Nachfolger ist Michael Kölsch (58). Die Zusammenarbeit der Revolutionserben war zuletzt von Querelen überschattet.

Das Lichtfest am Tag der Friedlichen Revolution wird alljährlich von der Initiativgruppe „9. Oktober“ koordiniert.

Quelle: André Kempner

Leipzig.

Wie jetzt bekannt wurde, wählten die Mitglieder, die sich die lebendige Erinnerung an den Herbst ’89 zur Aufgabe gemacht haben, bereits am Dienstag Michael Kölsch einstimmig zum neuen Kopf ihrer Gruppe. Der 58-Jährige gehört dem Gremium seit dem Tod von Nikolaikirchenpfarrer Christian Führer vor drei Jahren als Vertreter der Stiftung Friedliche Revolution an, deren Vize-Vorsitzender er ist.

Nach außen bemüht man sich tunlichst, den Wechsel als normalen demokratischen Vorgang hinzustellen. Doch das Verhältnis zwischen einigen Mitgliedern gilt seit Längerem als schwierig. Zuletzt schaltete die Gruppe mit dem pensionierten Pfarrer Rolf-Michael Turek sogar einen externen Moderator ein, um die Differenzen zu schlichten und die künftige Rolle der Initiative zu definieren. Wie tief die Gräben sind, zeigt auch dies: Im Falle eines Sprecherwechsels, so sieht es die Geschäftsordnung vor, „soll der bisherige Sprecher für die nächste Amtszeit die Funktion des Stellvertreters wahrnehmen“. Hollitzer kandidierte am Dienstag zwar für den Vize-Posten, doch die Mehrheit wählte Regina Schild von der Leipziger Außenstelle des Bundesbeauftragten für Stasiunterlagen.

Tobias Hollitzer, DDR-Bürgerrechtler und einflussreicher Zeitzeuge Herbst ’89, war seit 2014 Sprecher der Initiativgruppe. Seine Amtszeit sollte noch bis Ende 2017 laufen. Mit seinem vorzeitigen Rückzug wollte er nach eigenen Worten den Weg für einen personellen Neustart freimachen. Denn die Auseinandersetzung über die Nutzung des Kinosaals in der Runden Ecke zwischen der Stasi-Gedenkstätte und dem benachbarten Schulmuseum, die im vorigen Jahre eskalierte, strahlte auch auf die Initiativgruppe aus. Der gehört nicht nur Hollitzer an, sondern auch der Leiter des Schulmuseums, Thomas Töpfer. „Ich habe das immer rausgehalten“, versichert Hollitzer, „doch das war von anderen reingetragen worden.“ Seit Jahren wird in dem Kinosaal eine Ausstellung zur Friedlichen Revolution gezeigt. Das Schulmuseum wollte 2016 mit einer Wanderausstellung über Muslime in Deutschland die Räumung des Saals erzwingen (die LVZ berichtete). Hollitzer wehrte sich. Daraufhin verfasste der Beirat des Schulmuseums einen offenen Brief, in dem er Hollitzer vorwarf, die Friedliche Revolution „als Deckmantel“ zu instrumentalisieren. Unterzeichnet wurde der Brief unter anderem von Ulrich Brieler, der beim Oberbürgermeister angestellt ist.

Hollitzers Nachfolger richtet den Blick nun nach vorn, er sieht seine Rolle vor allem als Moderator. „Ich beabsichtige, ein konstruktives und vertrauensvolles Arbeitsklima zu schaffen“, sagt Kölsch. Die Querelen von gestern will er überwinden helfen. „Die 89er Protagonisten sind für unsere Stadt eminent wichtig – gerade in Zeiten, in denen Rechtspopulisten und Europagegner versuchen, den Ton anzugeben.“

Der Initiativgruppe gehören Leipziger Bürger, Organisationen, Institutionen, Museen und andere Einrichtungen an, welche einen direkten Bezug zum Herbst 1989 haben. Zurzeit hat sie 17 Mitglieder.

Von Klaus Staeubert

Leipzig 51.3396955 12.3730747
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Straba früher und heute

    Die LVB und die LVZ starteten einen Aufruf: Wir suchten Fotos von historischen Straßenbahnen in Leipzig. Viele schöne Bilder haben uns erreicht. Bl... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. In Teil 5 geht es in die alte Galvanotechnik-Fabrik in Sellerhausen. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr