Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
RB Leipzig ist schon mal Champion – beim Leipziger Tourismuspreis

Auszeichnung im Kunstkraftwerk RB Leipzig ist schon mal Champion – beim Leipziger Tourismuspreis

Die Leipzig Tourismus und Marketing hat RB-Leipzig am Mittwochabend mit dem Tourismuspreis 2016 ausgezeichnet. Der Club habe für die Außenwirkung der Stadt in diesem Jahr mehr getan als jedes andere Unternehmen, hieß es in der Laudatio.

Der Leipziger Tourismuspreis 2016 wurde am Mittwochabend im Kunstkraftwerk in Lindenau vergeben.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Das Lied könnte passen: Der Queen-Klassiker „We are the champions“ erklingt traditionell, wenn alljährlich der Tourismuspreis vergeben wird. So auch am Mittwochabend im Kunstkraftwerk in Lindenau. Ob der diesjährige Preisträger dieses Lied am Saisonende öfters hört, ist ob der aktuellen Tabellenspitze der Fußballer zumindest nicht ausgeschlossen. Als Imageträger für Leipzig ist RasenBallsport Leipzig in diesem Jahr bereits der klare Favorit.

Eine Jury aus zehn Marketingfachleuten und erstmals auch fünf Vertretern von Stadtratsfraktionen hat die Erstligisten eindeutig als Sieger vor dem 100. Deutschen Katholikentag (2. Preis) sowie dem Kanupark Markkleeberg (3. Preis) gekürt. Zehn Unternehmen und neun Personen waren nominiert worden. Der Preis wird von der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH (LTM) für innovative Leistungen vergeben, die Leipzig und die Region vorangebracht haben. Dafür ist auch das Kunstkraftwerk, ein 1863 erbautes Gaswerk, welches nach der Sanierung 2016 als Zentrum für zeitgenössische Kunst, Design und Kommunikation entwickelt wurde, eine würdige Kulisse.

Exklusiv für die Preisverleihung mit etwa 150 Gästen aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Tourismus hat Künstler Devon Miles ein multimediales Leipzig-Panorama geschaffen, das gestern Abend an den Wänden der Maschinenhalle zu sehen war.

Bei den Persönlichkeiten holte sich Opernintendant Ulf Schirmer den Preis. Und zwar vor Medizin-Professor Friedrich-Wilhelm Mohr, der als international renommierter Arzt und Wissenschaftler Zehntausende Menschen aus aller Welt als Kongressteilnehmer und Patienten nach Leipzig gebracht hat, sowie Bereichsleiter André Kaldenhof vom Congress Centrum Leipzig (CCL) der Messe.

Einer Studie zufolge profitiert der Tourismus stark vom Erstliga-Fußball. Die Gesamteinnahmen werden auf mehr als 300 Millionen Euro innerhalb einer Saison beziffert, wobei Dortmund (28,2 Millionen Euro) und München (26,7 Millionen Euro) als Spitzenreiter angegeben werden. Für Leipzig gibt es derzeit keine verlässlichen Daten. Fakt ist aber, dass zu den Heimspielen der „Roten Bullen“ Tausende auswärtige Fans nach Leipzig reisen, von denen viele in Hotels und Pensionen übernachten, sich in Gaststätten stärken oder die Zeit für einen Stadtbummel nutzen. Weil viele westdeutsche Bürger noch nie in Leipzig waren, besitzen die Spiele zudem eine große Strahlkraft.

LTM-Geschäftsführer Volker Bremer (2vl) übergab den Preis an RB-Marketingchef Michael Drotleff (2vr).

LTM-Geschäftsführer Volker Bremer (2vl) übergab den Preis an RB-Marketingchef Michael Drotleff (2vr).

Quelle: André Kempner

„RB Leipzig hat mehr für die Außenwirkung im Jahr 2016 getan als jedes andere Unternehmen. Nicht nur, dass Leipzig seit dem Aufstieg in die erste Bundesliga fast jedes Wochenende zur besten Sendezeit im Fernsehen vertreten ist, sondern auch die anreisenden Profimannschaften und Tausende Fans aus ganz Deutschland sind neue Gäste der Stadt, von denen viele in Leipziger Hotels übernachten“, lobte LTM-Geschäftsführer Volker Bremer in der Laudatio. Red Bull sei zudem Weltmarktführer und in 165 Ländern erhältlich. Die große internationale Bekanntheit der Marke komme Leipzig ebenfalls zugute. Selbst wenn nicht alle Fußballfans gut auf den Aufsteiger zu sprechen sind, meinen Experten. Eins bleibe auf jeden Fall hängen: In Leipzig passiert was! Für RB nimmt Michael Drotleff den Preis entgegen. „Die Bundesliga bewegt viele Menschen. Dass wir den Tourismuspreis bekommen, macht uns sehr stolz“, sagt der Marketingchef, der aus Köln kommend sechs Monate hier lebt und Leipzig in den höchsten Tönen lobt. „Wir wollen gern unseren Beitrag leisten, noch mehr Menschen in diese wunderbare Stadt zu holen“, sagt er.

Geehrt wird auch Opernintendant Ulf Schirmer, der seit fünf Jahren wesentlich dazu beiträgt, dass Leipzig weltweit als Richard-Wagner-Stadt wahrgenommen wird. Besonders erfolgreich war die Aufführung des „Ring des Nibelungen“ nach vierzigjähriger Abstinenz in Leipzig. „Für das deutschlandweit einmalige Erlebnis reisten 45 Prozent der Besucher aus dem nicht deutschsprachigen Ausland an“, betonte Bremer. Die Oper Leipzig sei auch international wieder zu einer wahrnehmbaren Größe für Musikfreunde geworden. Die Besucherzahlen seien von 2012 bis 2016 um rund 18 Prozent von 155.000 auf 182.000 gestiegen. „Als Musiker schaut man auf musikalische Preise wie den Echo. Mit diesem Preis habe ich nicht gerechnet – ich bin gerührt“, sagt Schirmer. Die Auszeichnung zeige, dass sich künstlerisches Tun und wirtschaftliches Denken nicht ausschließen.

Matthias Orbeck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr