Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales RB Leipzig kurbelt Besucherzahlen auf dem Weihnachtsmarkt an
Leipzig Lokales RB Leipzig kurbelt Besucherzahlen auf dem Weihnachtsmarkt an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 09.06.2017
Der Leipziger Weihnachtsmarkt erlebt in diesem Jahr einen Ansturm wie seit Jahren nicht mehr.  Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

 Zwei Wochen Weihnachtsmarkt, und aus Sicht des Leipziger Marktamtes könnte es kaum besser laufen: Knackekaltes, trockenes Wetter lieferte beste Bedingungen für einen wärmenden Besuch am Glühweinstand und an den Verkaufsständen. „Die Besucherzahlen vom vergangenen Jahr werden wir übertreffen“, sagte Marktamtsleiter Walter Ebert am Mittwoch gegenüber LVZ.de. „Wenn alles weiter so ideal bleibt, landen wir sicher bei über zwei Millionen Gästen.“

Sogar der Höhenflug von Bundesligist RB Leipzig spielt den Organisatoren in die Hände: Beim Heimspiel gegen Schalke 04 am vergangenen Samstag war das Stadion ausverkauft. Von den rund 4500 Fans der Blau-Weißen seien viele schon eher nach Leipzig gereist, hätten übernachtet – und dann eben auch einen Abstecher zum Weihnachtsmarkt gemacht. Und auch die RB-Leipzig-Anhänger wurden in Scharen vor dem Anstoß im rot-weißen Outfit auf dem Markt gesichtet. Die Organisatoren sind sich sicher: Rund 20.000 Fußballfans haben die Wochenend-Bilanz des Weihnachtsmarkts ordentlich in die Höhe geschraubt.

Angst vor Anschlägen spielt keine Rolle

Nebeneffekt: Zeitweise ist auf dem Markt kaum ein Durchkommen, doch die Händler wird es freuen. Die Stadt könnte sogar an starke Jahrgänge wie 2013 anschließen, als rund 2,3 Millionen Menschen ins Leipziger Weihnachtsflair eintauchten. Im vergangenen Jahr kamen noch 1,8 Millionen Gäste. 2015 seien die November-Anschläge von Paris noch so präsent gewesen, dass der Auftakt auch in Leipzig sehr verhalten gewesen sei, heißt es aus dem Marktamt weiter.

Angst vor Terroranschlägen spielt bei den Weihnachtsmarktbesuchen in diesem Jahr offenbar keine Rolle, so die erste Einschätzung von Seiten der Stadt. Eine verlässliche Besucher-Bilanz lasse sich erst in einigen Wochen ziehen, denn in die Auswertung fließen Rückmeldungen zu Übernachtungszahlen in Leipziger Hotels sowie die Auslastung von Parkplätzen und Busparkplätzen mit ein.

Die Glühweintasse ist in jedem Jahr ein beliebtes Souvenir. Im Bild: Die LVZ-Glühweintesterinnen Hannah Henseling (24) und Desiree Linsmeier (26). Quelle: Kempner

Sandmännchen-Tasse ist der Renner

Begehrtes Souvenir bleibt die Glühweintasse, dezent in grau und innen tieforange gehalten, mit Marktbuden im Flockentreiben vor dem Alten Rathaus bedruckt. Anders als 2015 herrscht diesmal kein Mangel an Gefäßen. Von den 100.000 Exemplaren seien zwar schon rund 30.000 als Andenken mitgenommen worden. Mit rund 70.000 Tassen funktioniere der Kreislauf von gebrauchten und frischen Bechern aber reibungslos. Ein Renner ist die Sandmännchen-Tasse für Kinder: Von den 10.000 Exemplaren seien gerade noch 1000 vorrätig, so das Marktamt.

Im vergangenen Jahr erwiesen sich 55.000 Glühweinbecher als deutlich zu wenig: Den Besuchern gefiel die bauchige, rote Tasse so gut, dass sie ruck zuck knapp wurden.

Von Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Beisein des Nikolaus fand am 6. Dezember 2016 die Preisverleihung der gemeinsamen Fotoaktion von LVZ.de und Zoo Leipzig statt. Gesucht waren die schönsten Schnappschüsse von den diesjährigen Zoo-Entdeckertagen. Fast 400 Userfotos konnten wir am Ende in unserer Onlinegalerie zeigen.

07.12.2016

In Leipzig gibt es über 130 unter Naturschutz stehende Streuobstwiesen. Da viele nicht mehr genutzt werden und mit der Zeit verwildern, hat es sich der Verein Ökolöwe zur Aufgabe gemacht, die Wiesen wiederzubeleben.

06.12.2016

Das neue Asyl-Zentrum in Gohlis-Nord steht kurz vor der Inbetriebnahme. Die Eröffnung der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes ist für den 20. Dezember geplant. Das sagte die Vize-Sprecherin der Landesdirektion Sachsen, Jana Klein, auf LVZ-Anfrage. Zuvor gibt es am 16. Dezember für interessierte Besucher noch einen Tag der offenen Tür.

09.12.2016
Anzeige