Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Rasante Runden beim Seifenkistenrennen auf dem Fockeberg
Leipzig Lokales Rasante Runden beim Seifenkistenrennen auf dem Fockeberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:42 06.05.2018
Zum 27. Mal sind am Sonntag Tüftler mit ihren selbst gebauten Seifenkisten zum "Prix de Tacot" 2018 auf dem Leipziger Fockeberg an den Start gegangen. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Zum 27. Mal sind am Sonntag Tüftler mit ihren selbst gebauten Seifenkisten zum "Prix de Tacot" 2018 auf dem Leipziger Fockeberg an den Start gegangen. In insgesamt drei Disziplinen konnten sich die Rennkisten und ihre Macher miteinander messen. Dabei ging es wie üblich vor allem um Kreativität und Einfallsreichtum. Am Abend wurden schließlich bei einer großen Preisverleihung die Gewinner gekürt.

Seit 1992 gibt es den Prix de Tacot mittlerweile. Rund um die sportlichen Wettkämpfe gibt es traditionell ein buntes Rahmenprogramm, unter anderem mit Tanz und Theater.

Zur Galerie
Zum 27. Mal lieferten sich am Sonntag zum Seifenkistenrennen "Prix de Tacot" in Leipzig selbst gebaute Fahrzeuge ein Wettrennen.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie war zweieinhalb Jahre im berüchtigten DDR-Gefängnis Hoheneck, jetzt ist Ellen Thiemann gestorben. Der Verein Archiv Bürgerbewegung Leipzig trauert um die frühere Journalistin.

06.05.2018

Ein Job bei der Leipziger Berufsfeuerwehr ist begehrt, es gibt deutlich mehr Bewerber als Stellen. Beim Florianstag am Wochenende sollten schon die Jüngsten für diese Arbeit begeistert werden. Der Zuspruch in Großzschocher war enorm.

06.05.2018
Lokales Serie „Die Ehrenamtlichen“ - Leipziger Ärztin engagiert sich in Eritrea

Regelmäßig reisen Leipziger Ärzte durch die Hilfsorganisation Archemed nach Eritrea, um dort kranke Frühchen und Kleinkinder zu behandeln. Zuletzt setzte sich dort Christin Siegel, Kinderärztin an der Uniklinik, in der Stadt Ghinda ein. Sie berichtet von emotionalen Erlebnissen zwischen Glück und Tragik.

09.05.2018
Anzeige