Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rasenkünstler lässt „Gott mit uns“ ins Gras am Leipziger Völkerschlachtdenkmal schneiden

Rasenkünstler lässt „Gott mit uns“ ins Gras am Leipziger Völkerschlachtdenkmal schneiden

Der Rasenkünstler Ralf Witthaus wird in den kommenden Tagen das Grün rings um das Leipziger Völkerschlachtdenkmal umgestalten. Wie der 39-Jährige am Montag gegenüber LVZ-Online erklärte, werde sein sechsköpfiges Team „Gott mit uns“ in verschiedenen Sprachen in die Grasflächen schneiden.

Voriger Artikel
"Bach doch mal!": Musik auf Schritt und Tritt - Eindrücke vom Bachfest 2013 in Leipzig
Nächster Artikel
Trendsport Slacklinen schädigt Leipzigs Bäume – Stadt prüft Standorte für Sportareale

Rasenkünstler Ralf Witthaus (m.) am Montag mit seinem Team am Völkerschlachtdenkmal in Leipzig.

Quelle: Regina Katzer

Leipzig. „Der Satz ist ja schon mitten auf dem Völkerschlachtdenkmal zu lesen und wir werden ihn in den Sprachen der Länder, die an der Schlacht beteiligt waren, auf den Rasen bringen“, so Witthaus. Bis zum Freitag sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Danach ist das Kunstwerk etwa drei Wochen lang zu sehen, ehe die Halme wieder nachgewachsen sind.

Der Satz „Gott mit uns“ war einstmals Wahlspruch der preußischen Monarchie und später auch der deutschen Wehrmacht. Witthaus verwendet ihn nun auch, „weil sich Gott schlecht vereinnahmen lässt.“ Zudem könne das Monument mit der Übersetzung pazifistische Züge hinzugewinnen, so der Künstler. „Man muss sich fragen: Was bedeutet das Denkmal im Kontext von 1813 und 1913. Es wurde ja quasi in der Vorstunde zum Ersten Weltkrieg erbaut, hat somit auch viel mit Heldenverehrung und Kriegsvorbereitungen zu tun. Wenn wir den Satz nun in allen Sprachen aufnehmen, wird das anders, kann es auch als Friedensdenkmal gesehen werden“, glaubt der 39-Jährige.

Um seine Botschaft auf dem Grün zu vermitteln, reicht Witthaus die Sense. „Wir arbeiten ohne Chemikalien. Wir nehmen den Rasen aber zum Teil bis zur Grasnarbe weg und erhalten so einen starken Grün-Braun-Kontrast“, erklärt er die Vorgehensweise. Dabei gehöre schon der Prozess des Schneidens zum Kunstwerk dazu: Sein Team ackert im schwarzen Anzug, mit handelsüblicher Sense und verwandelt die Flächen links und rechts des Wasserbeckens so öffentlichwirksam in eine Rasenbaustelle. „Wir haben hier auch Schrägen mit etwa 35 Grad Neigung, das wird schon sehr anspruchsvoll“, so Witthaus.

phpoKNq2M20130617141512.jpg

Rasenzeichnung am Schloss in Münster, 2004.

Quelle: Ralf Witthaus

Vor dem Projekt am Völkerschlachtdenkmal war der nordrhein-westfälische Künstler schon mehrfach in der Messestadt tätig. Vor zwei Jahren ließ Witthaus beispielsweise zusätzliche Wege in das Grün am Bildermuseum schneiden, 2008 entstand auf dem Rasen des Richard-Wagner-Hains ein imaginäres Festspielhaus für den umstrittenen Komponisten. „Immer wenn ich in Leipzig war, wollte ich mir das Völkerschlachtdenkmal anschauen – denn ich kannte es schon von einem Briefmarkenbild aus meiner Kindheit“, so der Künstler. Irgendwann stand er dann tatsächlich davor und war ob der Dimension des Monuments beeindruckt: „Das Denkmal lässt den Einzelnen sehr klein erscheinen. Auch das wollte ich hinterfragen“, so Witthaus.

Der gebürtige Bad Oeynhausener realisiert seine Rasenkunst seit 15 Jahren überall in der Republik. Aufsehen erregte etwa die umfangreiche Bundesrasenschau im Oktober 2012 in Köln oder ein fiktives Bohrloch, dass er im ostwestfälischen Löhne und auf der anderen Seite der Erde, in Neuseeland, auf die Rasenflächen brachte.

Matthias Puppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr