Volltextsuche über das Angebot:

33 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rat an Leipziger Eltern: „Kümmert euch selbst“

Schließung von Kindertagesstätte Rat an Leipziger Eltern: „Kümmert euch selbst“

Wegen einer Heizungshavarie ist seit Montag voriger Woche die Kita Biedermann in Connewitz geschlossen (die LVZ berichtete). 120 Kinder müssen noch bis Ende dieser Woche notgedrungen zu Hause bleiben. Weder der Betreiber, das Sozialwerk Leipzig, noch die Stadt konnten den Eltern helfen, eine Alternative zu finden.

Die Kindertagesstätte in der Biedermannstraße 23 in Leipzig ist geschlossen.

Quelle: André Kempner

Leipzig.

Wegen einer Heizungshavarie ist seit Montag voriger Woche die Kita Biedermann in Connewitz geschlossen (die LVZ berichtete). 120 Kinder müssen noch bis Ende dieser Woche notgedrungen zu Hause bleiben. Weder der Betreiber, das Sozialwerk Leipzig, noch die Stadt konnten den Eltern helfen, eine Alternative zu finden. Das Jugendamt teilte am Mittwoch mit, es habe dem Betreiber angeboten, „einen Raum in einer anderen Kita, die zur Zeit noch nicht voll belegt ist, zu nutzen“.

Das Sozialwerk betreibt in Leipzig selbst zwei weitere Kitas. „Warum konnte man dort nicht eine Notgruppe einrichten für die Kinder, deren Eltern keine Betreuung gewährleisten können“, fragte am Mittwoch eine betroffene Mutter. Sie will ihren Namen nicht in der Zeitung lesen. Denn sie hat sich krank schreiben lassen, weil sie keinen anderen Ausweg sah. Sie habe weder Urlaubstage zur freien Verfügung, noch konnte sie eine Betreuungshilfe für ihr Kind auftreiben. Immerhin sei den Eltern versichert worden, dass sie für die beiden Wochen die Kita-Gebühren zurückerstattet bekommen.

„Wir haben alle verfügbaren Möglichkeiten geprüft“, betonte Sozialwerk-Geschäftsführer Thomas Wiesemann. „Unsere anderen beiden Kitas sind bis auf den letzten Platz ausgebucht.“

Am 8. Februar, berichtete die Mutter, die auch dem Elternrat der Kita angehört, seien die Familien per Mail, Aushang und schriftlicher Mitteilung über die zweiwöchige Schließung ab 13. Februar unterrichtet worden. Die Eltern fühlten sich im Stich gelassen. Denn eine Alternative sei ihnen nicht angeboten worden. „Es hieß: Kümmert euch selbst!“ Dabei sei die Havarie so überraschend nicht gekommen. Bereits 2013 habe in einem der beiden Fahrstuhlschächte Wasser gestanden. Schon damals sei vermutet worden, dass es an der Heizung liegen könnte. Im September 2016 sei dann in einem Schlafraum im Erdgeschoss ein Entfeuchter aufgestellt worden, die betroffene Gruppe musste in einen anderen Raum umziehen. Unverständnis äußerte die Elternratsvertreterin auch über den Umgang des Betreibers mit seinen 20 Mitarbeitern. Diese sollen angeblich für die Schließzeit 70 Überstunden abbummeln beziehungsweise noch leisten. Zu Details äußerte sich das Sozialwerk nicht. „Mit den Mitarbeitern“, so Wiesemann, „wurden einvernehmliche Lösungen getroffen.“

Wie berichtet, bemüht sich das Sozialwerk derzeit, den großflächigen Wasserschaden notdürftig zu reparieren, um den Weiterbetrieb der Kita zu ermöglichen. Eine grundlegende Sanierung steht aber noch aus – und mit ihr möglicherweise eine mehrmonatige Komplett- oder Teilschließung. Spätestens dann brauchen die Eltern eine Betreuungsalternative. Dem Jugendamt war das bislang aber nicht bekannt.

Von Klaus Staeubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr