Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Reaktion auf Stadtratsbeschluss: Grüne kämpfen weiter für autofreie Parks in Leipzig
Leipzig Lokales Reaktion auf Stadtratsbeschluss: Grüne kämpfen weiter für autofreie Parks in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 18.09.2014
Der Vorstandssprecher der Leipziger Grünen: Jürgen Kasek. Quelle: André Kempner
Leipzig

Vorstandssprecher Jürgen Kasek beklagte am Donnerstag das „kurzsichtige Handeln des Stadtrats“, insbesondere der Sozialdemokraten: „Die SPD ist eine Partei ohne Rückgrat.“

Die Grünen wollen sich nicht damit abfinden, dass auch weiterhin Autos durch den Clara-Zetkin- und den Johanna-Park fahren. Daher befürwortet die Fraktion die Petition des Umweltbunds Ökolöwe. Mit der Unterstützung der Petition, so heißt es vonseiten der Grünen, können die Bürger nun selber dafür sorgen, dass die Parks autofrei bleiben.

Der Leipziger Stadtrat hatte sich am Mittwoch gegen den Antrag entschieden, das Autoverbot für Strecken durch den Clara-Zetkin-Park, den Johannapark und den Nonnenweg auszuweiten. Das Ergebnis der Abstimmung fiel jedoch äußert knapp aus.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Auf dem bundesweiten Hype für Leipzig baut sich längst eine städtische Maketingstrategie auf“, sagt Juliane Nagel. Die Linken-Abgeordnete hält am Mittwoch im Stadtrat ein kleines, flammendes Plädoyer für die Erhaltung der Nachbarschaftsgärten in Lindenau.

18.09.2014

„Ende September wird es in Leipzig verdammt einsam.“ Mit diesem Slogan bereitet die Bahn ihre Kunden auf eine viertägige Sperrung des Hauptbahnhofs vor. Los geht’s am Mittwoch um 12 Uhr. Der erste Zug soll dann wieder am Sonntag um 12 rollen.

18.09.2014

Keine Durchsagen, keine elektronischen Anzeigentafeln: Auf dem Leipziger Hauptbahnhof und an den Stationen des City-Tunnels erhielten Bahnreisende am Donnerstag keine Informationen.

17.07.2015