Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Reformationsjahr 2017 - CDU will Luther-Melanchton-Denkmal zurück

Reformationsjahr 2017 - CDU will Luther-Melanchton-Denkmal zurück

Die Nationalsozialisten ließen es für Rüstungszwecke einschmelzen: Seit 2005 kämpft der Verein Luther-Melanchthon-Denkmal dafür, das Monument wieder herzustellen.

Voriger Artikel
Elefantenbulle Gajendra verlässt Leipziger Zoo – für Dickhäuter-Auszug muss Kran anrücken
Nächster Artikel
Als die Schornsteine noch rauchten – Online-Ausstellung über Leipzigs alte Fabrik-Viertel
Quelle: Stadtgeschichtliches Museum

Möglichst an historischem Ort auf dem Johannisplatz. Jetzt gibt es dafür politischen Rückenwind im Stadtrat. Die CDU-Stadtratsfraktion hat beantragt, das bürgerschaftliche Engagement zu unterstützen und das 1883 eingeweihte Reformationsdenkmal in geeigneter Form wieder zu errichten.

"Einen Ort dafür geben wir aber nicht vor, die Stadtverwaltung soll das prüfen und einen geeigneten Standort empfehlen", erklärt CDU-Stadtrat Stefan Billig. Ob Kopie oder Neuinterpretation - auch da sei alles offen. Da wäre vieles möglich: etwa eine Variante, die - beispielsweise durch Höhenreduzierung des Sockels - weniger dominant ausstrahlt. So würden die Reformatoren quasi "auf Augenhöhe" zum Betrachter rücken. "Das Denkmal sollte nur möglichst bis zum Lutherjahr 2017 stehen." Billig sieht das Denkmal als Chance, die Geschichte der Reformation in Leipzig sichtbar zu machen. Hinzu kommt: Es wurde Opfer nationalsozialistischer Kulturbarbarei. Das könnte wieder gutgemacht werden.

Das sechs Meter hohe Monument an der ebenfalls verschwundenen Johanniskirche wurde vom sächsischen Bildhauer Johannes Schilling (1828-1920) geschaffen. Es zeigt die beiden Giganten Luther und Melanchthon als Freunde und Partner. Leipziger Bürger hatten im Laufe von 50 Jahren einen Großteil der 91935 Reichsmark gesammelt, die die Aufstellung des auch kunsthistorisch interessanten Denkmals damals kostete. "Es handelt sich um das erste deutsche Doppeldenkmal, das zwei miteinander agierende Persönlichkeiten darstellt", sagt Rolf Haupt, der Chef des Vereins Luther-Melanchthon-Denkmal. Und stellt eins klar: "Wir wollen kein Geld von der Stadt. Um weitere Spenden bei Sponsoren einzuwerben, brauchen wir aber eine Zusage, ob das Denkmal aufgestellt werden kann."

Das will die CDU nun befördern. Bis 30. September - so der Antrag an den Rat - solle die Verwaltung einen Umsetzungsvorschlag machen und danach in Zusammenarbeit mit dem Verein die erforderlichen städtebaulichen Planungen einleiten. Klares Ziel sei die vollständige Finanzierung aus Spenden und anderen Drittmitteln, ohne Zuschuss der Stadt Leipzig. "Erfahrungsgemäß sind die Erfolgsaussichten christlich motivierter Spendenbereitschaft sehr hoch", heißt es. Der Verein geht von Kosten bis zu 300000 Euro aus, um das Monument zu gießen. Bislang gibt es ein kleines Modell des Bildhauers Markus Gläser. Originalunterlagen existieren nicht mehr. Das Sachverständigenforum "Kunst am Bau und im öffentlichen Raum" der Stadt lehnt es allerdings bereits ab, das Monument an der historischen Stelle originalgetreu zu errichten. Die CDU verweist in ihrem Antrag auch auf das Mendelssohn-Denkmal, das als Kopie im Promenadenring unweit der Thomaskirche seinen neuen Platz fand. Haupt hofft, dass die Initiative seines Vereins nun neuen Schwung bekommt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.04.2013

Orbeck, Mathias

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr