Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Reklameschilder sollen der Georg-Schwarz-Straße in Leipzig das Flair der 20er-Jahre zurückgeben

Reklameschilder sollen der Georg-Schwarz-Straße in Leipzig das Flair der 20er-Jahre zurückgeben

In der Georg-Schwarz-Straße in Leipzig könnte es künftig deutlich bunter aussehen. Im Rahmen des Projekts „Landmarken“ sollen noch in diesem Jahr entlang der Straße, die durch die Stadtteile Lindenau und Leutzsch führt, künstlerische Werbeschilder angebracht werden.

Voriger Artikel
2012 soll neues Rekordjahr werden – Leipzig peilt 2,2 Millionen Übernachtungen an
Nächster Artikel
Erhebliche Verkehrseinschränkungen wegen Bauarbeiten - zwei Vollsperrungen

Bunte Häuser, bunte Läden: So könnte die Georg-Schwarz-Straße in Leipzig einmal aussehen.

Quelle: Spiel.Raum.Planung

Leipzig. Die Georg-Schwarz-Straße sei in den 20er-Jahren eine beliebte Flaniermeile gewesen, mit vielen Kneipen und Kinos, sagt Susanne Stoll vom Verein Kunzstoffe. An diesen Gedanken knüpfe das „Broadway“ genannte Vorhaben an. Kunzstoffe hatte sich zusammen mit anderen Kreativen an dem Projekt „Landmarken“ beteiligt und Vorschläge eingebracht, wie die Straße noch vor der mittelfristig geplanten Sanierung durch die Stadt aufgewertet werden könnte. Die Initiative wurde von Leipzigs Stadtplanungsamt gemeinsam mit ortsansässigen Vereinen und Bürgern gestartet.

Geplant ist, an markanten Punkten der Straße Leuchtreklameschilder anzubringen. Denkbare Orte seien Cafés, Kulturräume und interessierte Geschäfte, jeweils in Absprache mit den Besitzern, so Stoll. „Wir wollen einen kleinen Baustein zur Wiederbelebung der Straße beitragen und Anreize schaffen, sich mit einem kleinen Laden niederzulassen“, erklärt Almuth Krause vom Leipziger Landschaftsarchitekturbüro Spiel.Raum.Planung, das das Projekt seit Februar 2011 betreut.

"Künstlerische Interpretation von Werbung"

Die Leuchtschilder sollen eine „künstlerische Interpretation von Werbung“ sein, wie Krause betont. Der Anteil an Schrift und Zahlen auf den Schildern sei begrenzt. Stattdessen solle durch Bilder auf die Art des Geschäfts hingewiesen werden. Die genaue Gestaltung der Schilder liegt in den Händen von Leipziger Grafikern. „Diese entwickeln von Mitte Januar bis März in einem Werkstattverfahren die Entwürfe“, erklärt Krause.

Im Juni sollen die ersten Tafeln in der Straße angebracht werden. Die ersten zehn werden ebenso wie das gesamte Projekt mit Geld aus dem Bundesforschungsprogramm Experimenteller Wohnungs- und Städtebau (ExWoSt) gefördert.

phpypaQoD20111216224736.jpg

Die Georg-Schwarz-Straße heute. Hier hat auch der Verein Kunzstoffe seinen Sitz.

Quelle: Regina Katzer

Der Verein Kunzstoffe hofft, dass es nicht bei zehn Schildern bleibt und örtliche Unternehmer weitere Tafeln anbringen. Susanne Stoll betont aber: „Wir wollen den Geschäftsleuten nichts vorschreiben.“ Die Konzipierung und Umsetzung geschehe in enger Zusammenarbeit mit den Bürgern.

Robert Berlin / Robert Nößler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr