Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Rekordverdächtige Höchstwerte in Leipzig – nächste Woche kommt trotzdem der Winter
Leipzig Lokales Rekordverdächtige Höchstwerte in Leipzig – nächste Woche kommt trotzdem der Winter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 08.01.2014
So ein (Januar-)Wetterchen: In Leipzig lässt sich die Sonne derzeit auch im Park genießen. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

„Die Werte steigen heute auf rekordverdächtige 13 bis 14 Grad“, sagte Jens Oehmichen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) gegenüber LVZ-Online. Abhängig vom zehntelgenauen Tageshöchstwert könnte es sogar der wärmste Januartag seit Beginn der Messungen werden. Grund für die frühlingshafte Stimmung sind warme Strömungen aus Richtung Mittelmeer, so der Meteorologe.

Diese verabschieden sich allerdings in den kommenden Tagen sukzessiv aus Leipzig und machen doch noch dem Winterwetter Platz. „Am Donnerstag ist es noch mild, aber im Tiefland sind auch Sturmböen möglich. Danach wird es Schritt für Schritt kälter“, sagte Oehmichen. Schon am Samstag oder Sonntag muss mit Nachtfrost gerechnet werden, in der kommenden Woche bleiben die Temperaturen auch tagsüber unter dem Gefrierpunkt. Schon jetzt sei im Nordosten ein Kältereservoir zu beobachten, dass sich später in unsere Breitengrade ausbreiten werde.

Wann der erste Schnee fällt, konnte der DWD-Experte noch nicht sagen. Spätestens ab dem Wochenende gehöre gelegentlicher Niederschlag aber zum Tagesgeschäft.

Mehr zum Wetter im Portal von LVZ-Online.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es dürfte das größte Leipziger Bauprojekt in diesem Jahr werden. Im Sommer soll die Verwandlung der alten Hauptpost am Augustusplatz beginnen. Für 105 Millionen Euro entsteht dann ein Wissenschaftscampus, der als Ergänzung zur gegenüber befindlichen Universität gedacht ist.

07.01.2014

Jetzt ist die neue Großbaustelle Karl-Liebknecht-Straße im Verkehr zu spüren: Autofahrer, die gestern Morgen über die Wundtstraße nach Leipzig rollten, erlebten einen kilometerlangen Stau.

07.01.2014

Im kommenden Herbst ist es 25 Jahre her, dass mit der Friedlichen Revolution der SED-Unrechtsstaat kapitulieren musste. Auf dem Weg dahin gab es einige markante Ereignisse, die zu dem weltgeschichtlichen Umbruch beitrugen.

07.01.2014
Anzeige