Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Restaurant Puzzles lockt spielfreudige Gäste
Leipzig Lokales Restaurant Puzzles lockt spielfreudige Gäste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:42 18.08.2016
Viele Gäste kommen nicht nur zum Essen in das Lokal, sondern vor allem wegen der großen Spieleauswahl.   Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

 Puzzles – der Name ist Programm in Leipzigs einzigem Spielerestaurant. Neben einer großen Auswahl an Brett-, Karten- und Würfelspielen puzzelt sich der Gast auch sein Essen selbst zusammen, in dem er von den Menüs die Bestandteile auswählt, die er gerne hätte. Die Restaurantbesitzer Nadine und Enrico Steina haben alles in ihrer Gaststätte auf das Spielen ausgerichtet. „Meine Mutter hat die Ludothek mitgegründet, ich bin daher unter spielebegeisterten Menschen aufgewachsen“, sagt Nadine Steina. Ihr Mann sei Koch aus Leidenschaft – aus diesen beiden Interessen hätte sich die Idee geformt, ein Spielerestaurant zu gründen. Seit März 2016 ist es eröffnet und hat sogar schon einige Stammgäste.

„Spielen verbindet“ ist der Untertitel des Restaurants. „Beim Spielen kommen Menschen zusammen, unterhalten sich. Manche kommen vorbei, wollten sich das hier nur mal kurz anschauen und verbringen dann doch den ganzen Abend bei uns“, erzählt Nadine Steina. Über 500 Spiele haben die beiden im Angebot, neben Klassikern wie „Monopoly“ und „Mensch ärgere dich nicht“ auch neuere Spiele wie „Dominion“ oder „7 Wonders“. Außerdem seien Partyspiele ebenfalls dabei, unter anderem Looping Louie. Für einen Euro pro Tag können alle Spiele ausprobiert werden.

Bei so vielen Spielen ist es für die Gäste manchmal schwer, den Überblick zu bewahren. „Unsere Mitarbeiter können da aber beraten, welches Spiel für die Runde passen könnte“, so Nadine Steina. Wenn nicht allzu viel los sei, würden auch mal Regeln erklärt werden – in Normalfall lesen sich die Gäste die Spielanleitungen aber selbst durch.

Eine Besonderheit hat das Puzzles außerdem abgesehen von den Spielen: Jeder im Restaurant wird geduzt und die Mitarbeiter stellen sich mit ihrem Vornamen vor. „Das ist für manche erstmal ungewöhnlich, einige fühlen sich vielleicht auch auf den Schlips getreten – aber unter Spielern wird sich einfach geduzt“, erklärt Nadine Steina. Die meisten der Gäste würden das auch gut annehmen. „Es entsteht einfach eine familiäre Atmosphäre dadurch“, so Enrico Steina. Das Puzzles spricht sich in Leipzig langsam herum – Reservierungen sind zwar noch selten im Restaurant, am Wochenende ist aber meist dennoch jeder Tisch besetzt. „Die Leute kommen selten nur zum Essen, sie wollen auch Spiele ausprobieren“, sagt Nadine Steina. Darum würden sie vielleicht auch länger als in einem anderen Restaurant im Puzz-les sitzen bleiben.

PUZZLES LEIPZIG, Erich-Zeigner-Allee 58, 04229 Leipzig, Montag bis Freitag, 11 bis 14 und ab 18 Uhr, Samstag und an Feiertagen ab 18 Uhr

Von Andrea Schulze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentlich sollte es nur eine freundliche Geste der Leipziger Stadtwerke, Verkehrsbetriebe und Wasserwerke an den Großkunden RB Leipzig werden. Denn die drei stadteigenen Firmen wollen weiter im Geschäft mit dem wachsenden Fußballverein bleiben. Doch die Kritik an dem geplanten Sponsoringvertrag ist unüberhörbar.

18.08.2016
Lokales Nachwende-Architektur in Leipzig - Ruf nach Abrissbirne ist ein falscher Reflex

Was kann weg? Mit dieser Frage provoziert Piraten-Stadträtin Ute Elisabeth Gabelmann derzeit eine öffentliche Debatte über gute und schlechte Architektur. Ihre Kritik: Immer öfter verschandeln Neubauten das Leipziger Stadtbild. Doch braucht es deshalb gleich einen virtuellen Abriss-Atlas? Dazu ein Gastbeitrag des Leipziger Kunsthistorikers Arnold Bartetzky.

21.08.2016

Für rund 760.000 Euro bekommen zwei Oberschulen im Zentrum-Südost und in Böhlitz-Ehrenberg neue Toiletten und Waschbecken. Außerdem sollen Versorgungsleitungen modernisiert werden.

17.08.2016
Anzeige