Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Restaurant des Herzens beendet 20. Saison: Weniger Essen als im Vorjahr serviert
Leipzig Lokales Restaurant des Herzens beendet 20. Saison: Weniger Essen als im Vorjahr serviert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 06.01.2015
Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Restaurant des Herzens haben gestern in dieser Saison zum letzten Mal Essen an Bedürftige verteilt. Quelle: André Kempner
Leipzig

Das sind etwa tausend Essen weniger als im Vorjahr. Das milde Klima sei jedoch nicht alleiniger Grund, auch die gute wirtschaftliche Lage mache sich bemerkbar.

"Definitiv kann ich die Gründe allerdings nicht benennen", erklärte Marko Tiedke, Vorsitzender des Trägervereins Restaurant de Coeur. Die Mitarbeiter haben gestern die 20. Saison beendet, die trotz weniger Gästen gut verlief. "Wir haben viele Unterstützer und jede Menge Lebensmittelspenden erhalten. Darüber freuen wir uns sehr."

Vor allem aber sorgen die Ehrenamtlichen dafür, dass das Restaurant jeden Winter seine Tür öffnen kann. "Wir brauchen täglich rund sechs Mitarbeiter für die Küche und etwa zwölf bis 15 Mitarbeiter im Service", weiß Tiedke. Und täglich, das heißt auch zu Weihnachten. "Unser stärkster Feiertag war der 26. Dezember, da haben wir rund 350 Drei-Gänge-Menüs serviert."

Zu Silvester hingegen kamen weniger Besucher. "Da saßen hier nur etwa 70 Leute, das hat mich schon enttäuscht", erzählt Sabine Glinkowski. Sie ist die einzige Angestellte des Vereins, arbeitet seit 1999 für das Projekt. Ans Aufhören denkt die 63-Jährige nicht. "Eigentlich wollte ich in Rente gehen, doch alle haben mir gesagt, ich solle bleiben." Die Arbeit sei zwar sehr hart, zehn Stunden täglich stehe Glinkowski im Restaurant. "Doch mich kennen hier alle, und die meisten sind sehr dankbar. Zu Weihnachten habe ich von den Stammgästen einen Präsentkorb bekommen. So etwas rührt mich zu Tränen."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.01.2015

Josephine Heinze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er spricht von Rosenkrieg und gesiebter Luft, erwähnt die "großen Ländereien im Besitz einer Familie". Binnen weniger Minuten unternimmt Marco Litschke einen ausgesprochen unterhaltsamen Exkurs durch das Leipziger Amtsgericht.

06.01.2015

Wer an der Leipzigs Musikschule „Johann-Sebastian-Bach“ lernen will, findet sich auf einer langen Warteliste wieder. Fast 1500 Personen harren derzeit der Aufnahme an einer von Deutschlands größten Musikschulen.

06.01.2015

Der Freistaat Sachsen und die Eigentümerfirma Golden Gate verhandeln weiter über die Zukunft des früheren Bundeswehrkrankenhauses in Wiederitzsch. Ob aus der 2007 geschlossenen Klinik an der Bahnhofstraße eine Erstaufnahmeunterkunft für bis zu 350 Asylbewerber wird, lasse sich jedoch nach wie vor nicht absehen, erklärte Jana Klein von der Pressestelle der Landesdirektion gegenüber der LVZ.

05.01.2015