Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Restaurierte Epitaphien werden im Paulinum auf dem Leipziger Uni-Campus montiert

Restaurierte Epitaphien werden im Paulinum auf dem Leipziger Uni-Campus montiert

Im Andachtsraum des neuen Paulinums auf dem Campus der Universität Leipzig ist am Freitag mit der Montage von insgesamt 30 Epitaphien begonnen worden. Die historischen Grabdenkmale bedeutender Uni-Professoren und -Rektoren konnten 1968 vor der Sprengung aus der Paulinerkirche gerettet werden.

Voriger Artikel
"So war das damals": Käthe Kruse schickte eine Babypuppe
Nächster Artikel
Spielplatz Auensee wird nach Sanierung wiedereröffnet – Altes Holzschiff muss weichen

Theo Schubert (links) und Klaus Siem bauen die Epitaphe zusammen.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Seit 2004 sind sie für mehr als 700.000 Euro – aufgebracht durch Spenden – aufwändig restauriert worden.  

php36b43943ec201407251448.jpg

Leipzig. Im Andachtsraum des neuen Paulinums auf dem Campus der Universität Leipzig ist am Freitag mit der Montage von insgesamt 30 Epitaphien begonnen worden. Die historischen Grabdenkmale bedeutender Uni-Professoren und -Rektoren konnten 1968 vor der Sprengung aus der Paulinerkirche gerettet werden. Seit 2004 sind sie für mehr als 700.000 Euro aufwändig restauriert worden.

Zur Bildergalerie

Wie es am Freitag hieß, werden zuerst vier monumentale Stein-Epitaphien im neuen Andachtsraum des Paulinums angebracht. Deren Pendants aus Holz können erst folgen, wenn im September auch die Klimaanlage in Betrieb genommen wird, erklärte Kustos Rudolf Hiller von Gaertringen. Zudem habe der Hallesche Künstler Thomas Leu Metallkonstruktionen angefertigt, die fehlende Teile ersetzen und ebenfalls bis zum Frühjahr 2015 montiert werden sollen. Die aufwändige Hängetechnologie der Epitaohien besteht aus hinterlüfteten Edelstahlgerüsten und kostet insgesamt 450.000 Euro.  

Trotz der hohen Kosten zeigte sich Kustos von Gaertringen am Freitag überaus erfreut, dass die Grabdenkmale nun wieder am ursprünglichen Ort erscheinen: „Sie werden künftig wieder den Platz einnehmen, für den sie von ihren Auftraggebern im 16. bis 18. Jahrhundert gedacht waren", so der Paulinum-Verantwortliche. Die Epitaphien wurden zwischen 1547 und 1770 auf Geheiß der Nachfahren der Universitätsgelehrten angefertigt.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr