Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Restaurierter Saal im Leipziger Anker wiedereröffnet
Leipzig Lokales Restaurierter Saal im Leipziger Anker wiedereröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 29.08.2018
Das Saalgebäude des Soziokulturellen Zentrum Anker in Leipzig erstrahlt in neuem Glanz. Quelle: André Kempner
Leipzig

Nach fast viereinhalb Jahren Bauzeit ist am Mittwoch in Leipzig der Saal des Kulturzentrums Anker wiedereröffnet worden. Neben Leipzigs Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke (Die Linke) und Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau (parteilos) war auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) zur Einweihung in Möckern, wie die Stadt mitteilte.

Die Kosten für die Baumaßnahmen des gesamten Gebäudes belaufen sich den Angaben zufolge auf rund sechs Millionen Euro. Laut Stadt stammen 1,5 Millionen Euro davon aus Fördermitteln der Sächsischen Aufbaubank.

Während der Bauzeit nutzte das soziokulturelle Zentrum verschiedene andere Orte für Veranstaltungen. „Ich freue mich sehr, dass das Herz des Ankers wieder am richtigen Ort schlägt“, sagte Jennicke laut Mitteilung.

Der „Goldene Anker“ war Ende des 19. Jahrhunderts als Ballhaus und Gaststätte bekannt. Seit den 1950er Jahren gehört das Gebäude der Stadt, seit 1991 nutzt der Verein Stadtteilzentrum Anker den Bau in Möckern als freier Träger.

Von jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es waren quälende Wochen für die Familie der ermordeten Leipziger Studentin Sophia L. - denn ihr Leichnam blieb wochenlang in Spanien. Nun aber kann die Tote beigesetzt werden. Unterdessen warten die Ermittler auf die Überstellung des Tatverdächtigen nach Deutschland.

29.08.2018

Für etwa 16 Millionen Euro entsteht in der Leipziger Gießerstraße ein neues Schulgebäude. Es soll unter anderem ein Gründach bekommen.

29.08.2018

In Skandinavien laufen schon industrielle Wärmepumpen, die Heizenergie aus großen Gewässern gewinnen. Stadtwerke-Geschäftsführer Karsten Rogall schwebt etwas Ähnliches für Leipzig vor. Auch spricht er im LVZ-Sommerinterview über geplante Sonnenparks und eine freundlichere Kundenansprache.

29.08.2018